real live jazz

Shannon Barnett

artist image

Shannon Barnett is a versatile Australian trombonist, vocalist and composer, and graduate of the Victorian College of the Arts. In 2007, she was named Young Australian Jazz Artist of the Year at the Australian Jazz Bell Awards.

Barnett has become an important contributor to the Australian music scene, performing in ensembles including Vada, The Bamboos, The Vampires, and as a guest with the Andrea Keller Quartet, on the 2004 ABC Jazz release Angels and Rascals. Barnett has also appeared with the Australian Art Orchestra, Barney McAll's Mother of Dreams and Secrets feat. Kurt Rosenwinkel, Charlie Haden, Flap! and the Paul Grabowsky Sextet, and from 2009-2010, she worked as a multi-instrumentalist and composer with the contemporary circus group Circus Oz.

In 2010, Barnett released her debut album as a leader, entitled 'Country', on the Which Way Music label. The recording also features Christopher Hale (acoustic bass guitar), Nashua Lee (electric guitar) and Ben Hendry (drums), and was nominated for Best Jazz Album in the 2010 AIR Awards and Best Jazz Recording in the 2011 ABC Limelight Awards. After attending Dave Douglas' 'Workshop in Jazz and Creative Music' in Banff, Canada in 2010, Barnett was inspired to relocate to New York City, where she completed a Master of Music degree. There she performed with the likes of Darcy James Argue's Secret Society, Pedro Giraudo, Cyrille Aimée, Cecile McLorin Salvant, the Jon Faddis Jazz Orchestra of New York and was a regular member of the Birdland Big Band. In early 2014, she moved to Cologne, Germany, to take up a position with the WDR Big Band. Since moving to Germany, she has become very active in the local scene. Her quartet, featuring Stefan Karl Schmid (tenor saxophone), David Helm (bass) and Fabian Arends (drums) was nominated as a seim-finalist in the 2017 Neuer Deutscher Jazzpreis. They have performed widely in Germany, including at the Acht Brücken and Winterjazz Festivals, the Peng Festival and IG Jazz in Mannheim. In 2016, they toured Australia, performing at the Wangaratta Festival of Jazz and Sydney Women's Jazz Festival. Their debut album is due out in 2017.

Instrument: trombone

real live jazz Konzerte mit Shannon Barnett

arrow Januar/23 19:00
Filmhaus Köln
DEU Maybachstraße 111 50670 Köln

Shannon Barnett Quartett
event image

Shannon Barnett stammt aus Australien und zog 2014 nach Deutschland, um in der berühmten WDR Big Band zu spielen. Bereits ihrem Umzug nach Köln entwickelte sie eine vielseitige Karriere in Melbourne und später auch in New York, wo sie mit Musikern wie Charlie Haden, Kurt Rosenwinkel, Darcy James Argue, der Birdland Big Band und Jon Faddis spielte. 2018 verließ sie die WDR Big Band, um sich auf ihre eigenen Projekte konzentrieren zu können. 2020 wurde sie mit dem WDR Jazzpreis ausgezeichnet, und 2021 für den Deutschen Jazzpreis nominiert in der Kategorie Blechblasinstrumente.

Umtriebig in der Kölner Szene, gründete sie bereits 2015 ein Quartett aus hochkarätigen Improvisatoren der deutschen Jazzszene mit Stefan Karl Schmid am Tenor Sax, David Helm am Kontrabass und Fabian Arends am Schlagzeug. 2017 veröffentlichte das Quartett das Album ‘Hype’ (Double Moon/Challenge) und wurde für den Neuen Deutschen Jazzpreis nominiert. Ihr zweites Album ‘Bad Lover’ wird im Februar 2022 auf Florian Ross’ ‘Toy Piano Records’ veröffentlicht.

Das Quartett profitiert davon, seit über fünf Jahren zusammen zu spielen und ist eine eng verbundene Familie geworden. Wie in einer normalen Familie gibt es (zumindest auf der Bühne) Spannungen und hitzige Diskussionen, aber insgesamt ein Gefühl der Einheit beim Erkunden. Gemeinsam reisen sie durch Barnetts Kompositionen und verbinden dabei Einflüsse aus vielen verschiedenen Genres.

Eintrittspreis: 15 €

Shannon Barnett trombone 
Stefan Karl Schmid saxophone 
David Helm bass 
Fabian Arends drums 

arrow August/292021 So | 18:00 Uhr | Einlass 17:30 Uhr
DEU

KOi feat. Barnett/Gille/Ehwald/Leidinger | Open Air #10
event image

Cologne Jazzweek

  • Ort: Tischlerei Lohre - Weyerstraßerweg 149 - 50969 Köln
  • Einlass 17:30 Uhr | Eintritt:15,00 € |ermäßigt 10,00 € , Schüler und Studenten, Köln Ticket Inhaber, Menschen mit Behinderung
  • Anmeldung / Reservierung per Mail mit Betreff: KOi feat. Barnett/Gille/Ehwald/Leidinger| Open Air #10 - an patrik@real-live-jazz.de
  • Eine Bestätigung der Reservierung versenden wir zeitnah.
  • Die Einladung mit Sitzplatznummer folgt einen Tag vor dem Konzert.

KOi feat. Barnett/Gille/Ehwald/Leidinger

Matthias Akeo Nowak, geboren in Berlin, studierte Orchestermusik und Jazz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim und am Queens College, New York. Als Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und der Jungen Österreichischen Philharmonie wirkte er schon früh an zahlreichen Konzerten im In- und Ausland mit. Die Vorliebe zu Jazz und Improvisierter Musik lernte er als Bassist bei Gunter Hampels "Next Generation" kennen.

Er nahm an Masterclasses bei Charlie Haden, Drew Gress und Eric Harland teil und wurde 2008 mit einem Jahresstipendium des DAAD ausgezeichnet, welches ihm ermöglichte, seine Studien 2008-2009 in New York zu vertiefen.

Matthias lebt mit seiner Familie in Köln, ist aktiver Teil der dortigen Jazzszene und spielt unter anderem mit Peter Ehwalds "Le Septuor De Grand Matin", Angelika Niescier, seinen eigenen Bands "Koi Trio" und "Common Ground".

Theater- Film und Orchestermusik Produktionen u.a. mit Gunter Hampel, Johannes Repka, Annette Focks, gehören ebenso zu seinem Alltag, wie seine Teilnahme an internationalen Festivals in über 40 Ländern wie Jazz Utsav, New Dheli (IN), Eurojazz, Mexico City (MEX), Tremplin Jazz Europeen, Avignon (F), oder Jazzfestival Willisau, Willisau (CH).Seit 2016 ist Matthias Dozent am Conservatorium Maastricht.

Peter Ehwald tenor saxophone/flute
Sebastian Gille tenor saxophone/sopran saxophone/clarinet
Shannon Barnett trombone 
Lukas Leidinger piano 
Riaz Khabirpour guitar 
Matthias Akeo Nowak bass 
Oliver Rehmann drums 

arrow September/092018 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Shannon Barnett & Friends
event image

Foto: ©Peter Tümmers

Die beindruckende Technik und ihre furchtlosen Soli brachten die australische Posaunistin Shannon Barnett von Melbourne, via New York, nach Köln, um ein Engagement bei der WDR Big Band anzunehmen. Als sie vor vier Jahren ankam, entdeckte Sie die in Köln außerhalb der Big Band Welt existierende, extrem vitale von Kreativität und motivierten Musikern nahezu aus den Nähten platzende Jazz Szene. Seither besteht die Gefahr, dass sie mit Ihren Auftritten innerhalb Kölns die Nähte dann tatsächlich zum Platzen bringt, ob mit Ihrem eigenen Kölner Quartett, oder wie am heutigen Abend, mit dreien Ihrer Lieblingsmitspielern.

Das Quartett hat ein zweistündiges Programm aufgelegt, darunter Standards wie auch Originals aus den Federn der Musiker.

Einlass ab 18:00 Uhr, genügend Zeit die exzellente Küche des ABS zu probieren, dies auch während des Konzertes ab 20:00 Uhr.

Shannon Barnett trombone 
Riaz Khabirpour guitar 
Calvin Lennig bass 
Silvio Morger drums 

arrow Juli/022017 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Barnett|Kintopf |Ambach|Khabirpour
event image

Foto: Shannon Barnett

       Posaune                  Gitarre                 Bass                Schlagzeug
Shannon Barnett    Riaz Khabirpour    Roger  Kintopf     Felix  Ambach

Der Interessierte sollte alle Details anklicken und sich die Biografien der Musiker kurz zu Gemüte führen. Danach bleibt dem Jazz Liebhaber nur eine Option: sich den Weg freischaufeln, das parallel laufende Endspiel um den Confed Cup in St. Petersburg Endspiel sein lassen, die Wettervorhersage ernst nehmen (90% Regenwahrscheinlichkeit bei 15 Grad) und das vorletzte Konzert der Reihe Real Live Jazz vor der sechswöchigen Sommerpause anhören: Komma Punkt.

Shannon Barnett trombone 
Riaz Khabirpour guitar 
Roger Kintopf bass 
Felix Ambach drums 

zurück
Liste aller Musiker