real live jazz

Real Live Jazz in 2021

Open Air Konzerte, wir sind dabei !

Anmeldung / Reservierung per Mail - patrik(at)real-live-jazz.de - mit Betreff: Bandname | Open Air # .. 

Eine Bestätigung der Reservierung versenden wir zeitnah.

Die Einladung mit Sitzplatznummer folgt einen Tag vor der Veranstaltung.

Wir bieten keine Bewirtung an. Ihr dürft Euch aber selbstversorgen: Getränke mitbringen.

Ein spontanes Erscheinen ist möglich, dann aber pünktlich zum Einlass um 17:30 Uhr, wir schließen das Tor um 18:00 Uhr.

Ein Negativtest ist zur Zeit - Stand 13.06.2021 - für den Besuch von Open Air Veranstaltungen nicht notwendig! Wir empfehlen dennoch einen Test innerhalb 48 Stunden vor dem Konzert.

 

 

 

 

arrow Juni/20 18:00
DEU

Benedikt Hesse Trio | Open Air #03
event image

Ort: Tischlerei Lohre - Weyerstraßerweg 149 - 50969 Köln | Einlass 17:30 Uhr | Eintritt:15,00 € | ermäßigt 10,00 € , Schüler und Studenten, Köln Ticket Inhaber, Menschen mit Behinderung

Anmeldung / Reservierung per Mail mit Betreff: Benedikt Hesse Trio | Open Air #03 - an patrik@real-live-jazz.de

Eine Bestätigung der Reservierung versenden wir zeitnah.

Die Einladung mit Sitzplatznummer folgt einen Tag vor der Veranstaltung.

Wir bieten keine Bewirtung an. Ihr dürft Euch aber selbstversorgen: Getränke mitbringen.

Ein spontanes Erscheinen ist möglich, dann aber pünktlich zum Einlass um 17:30 Uhr, wir schließen das Tor um 18:00 Uhr.

Benedikt Hesse Trio
New Orleans Funk knallt auf kubanischen Jazz!

Ja, es gibt durchaus Gemeinsamkeiten zwischen Kuba und New Orleans. Beide Gebiete gehören zur Karibik und sind durch den Golf von Mexiko miteinander verbunden. Vom Jahre 1762 bis zum Jahre 1802 regierte das spanische Königreich in den beiden musikalischen Hochburgen. Sogar die Administration von New Orleans war in Havanna angesiedelt. Beide Städte gelten seit dem Jahrhundertwechsel als exotische Orte und lodernde Pflaster.

Und was ist mit Musik? Auch hier gibt es ganz klar eine Schnittmenge: Tanzbare Grooves mit charakteristischen rhythmischen Figuren - genannt Claves - und eine tiefe Verneigung vor der afrikanischen Kultur.

Und so klingt es dann! Das Trio von Schlagzeuger Benedikt Hesse greift diese Verbindung auf und zeigt seinem Publikum, wie es sich anhört, wenn kubanischer Jazz auf New Orleans Funk stößt. Damit machen sie Ungehörtes und Unerhörtes hörbar. Die Grenzen von Latin, Jazz und Funk werden überwunden und 1111 km Distanz zwischen den beiden Häfen musikalisch aufgehoben.

 

 

Volker Deglmann trumpet 
Gero Koerner organ
Benedikt Hesse drums 

arrow Juni/27 18:00
DEU

Filippa Gojo Quartett | Open Air #04
event image

Ort: Tischlerei Lohre - Weyerstraßerweg 149 - 50969 Köln | Einlass 17:30 Uhr | Eintritt:15,00 € | ermäßigt 10,00 € , Schüler und Studenten, Köln Ticket Inhaber, Menschen mit Behinderung

Anmeldung / Reservierung per Mail mit Betreff: Filippa Gojo Quartett | Open Air #04 - an patrik@real-live-jazz.de
Eine Bestätigung der Reservierung versenden wir zeitnah.

Die Einladung mit Sitzplatznummer folgt einen Tag vor der Veranstaltung.

Wir bieten keine Bewirtung an. Ihr dürft Euch aber selbstversorgen: Getränke mitbringen.

Ein spontanes Erscheinen ist möglich, dann aber pünktlich zum Einlass um 17:30 Uhr, wir schließen das Tor um 18:00 Uhr.

Filippa Gojo Quartett

Filippa Gojo singt, wie andere Menschen atmen. Mit einer Selbstverständlichkeit, die sich nicht darum schert, dass man atmen muss, um leben zu können, mit einer Leichtigkeit, die völlig in den Hintergrund treten lässt, wie kunstvoll ihr Gesang ist und mit einem Selbstbewusstsein, das keinerlei eitle Virtuositätsprotzerei benötigt.

Das macht ihr Album "Seesucht", das sie mit ihrem Kölner Quartett eingespielt hat, zu einem Ereignis. Denn natürlich hat sich die Sängerin mit drei Musikern umgeben, die ihrer Entdeckungslust bereitwillig folgen und in der Lage sind, ihre Lieder mit Seele, Herz und Esprit auszustatten. Da ist der Perkussionist Lukas Meile, der die getragene Stimmung von "Where The Lights Begin" mit viel Beckenrauschen unterstützt und der verwunschenen Atmosphäre im "Försterhus" mit einem sich ganz sukzessive einschleichendem Puls eine besondere Dringlichkeit verleiht. Da ist der Pianist Sebastian Scobel, der am Flügel und am Fender Rhodes eine gleichermaßen gute Figur macht und in "My Water" zu einem herrlich saftigen Klavier-Solo aufbricht. Und da ist schließlich der Bassist David Andres, der in "A Bomhus" einen Dialog mit Filippa Gojo erzählerisch gestaltet und sich in "Do Mo trinkt bloach osom Bach" als äußerst lyrischer Solist erweist.

Schon auf ihrem Debüt-Album "Nahaufnahme" hat sich das Filippa Gojo Quartett als verschworene Einheit erwiesen, auf dem zweiten Album treten diese Qualitäten naturgemäß noch stärker hervor.

"Seesucht" ist in seinem Anspielungsreichtum konkret, in seiner musikalischen Farbenpracht aber universell. Filippa Gojo und ihrem Quartett gelingt das Kunststück, eine herausragende Stimme zu feiern und gleichzeitig in Musik aufgehen zu lassen. Ihre Wirkung auf das Publikum hat die Band längst bewiesen - etwa, indem sie im Jahr 2015 den Neuen Deutschen Jazzpreis in Mannheim gewonnen hat.

Filippa Gojo voice 
Sebastian Scobel piano 
David Andres bass 
Lukas Meile percussion 

arrow Juli/04 18:00
DEU

Blind Date 2 | Open Air #05
event image

Ort: Tischlerei Lohre - Weyerstraßerweg 149 - 50969 Köln | Einlass 17:30 Uhr | Eintritt:15,00 € | ermäßigt 10,00 € , Schüler und Studenten, Köln Ticket Inhaber, Menschen mit Behinderung

Anmeldung / Reservierung per Mail mit Betreff: Blind Date | Open Air #05 - an patrik@real-live-jazz.de

Eine Bestätigung der Reservierung versenden wir zeitnah.

Die Einladung mit Sitzplatznummer folgt einen Tag vor der Veranstaltung.

Wir bieten keine Bewirtung an. Ihr dürft Euch aber selbstversorgen: Getränke mitbringen.

Ein spontanes Erscheinen ist möglich, dann aber pünktlich zum Einlass um 17:30 Uhr, wir schließen das Tor um 18:00 Uhr.

Blind Date

"Wer wird mit wem improvisieren ??"

Erneut hat Kurator und Mitstreiter Jens Düppe eine Riege von sieben renommierten MUSIKERINNEN und MUSIKERN ausgewählt, deren spontane Begegnungen spannende Resultate versprechen. Spontan deshalb, weil weder die Beteiligten noch das Publikum im Vorfeld WISSEN, welche Paarung am entsprechenden Abend zustande kommt.

Die Beteiligten (in alphabetischer Reihenfolge)

Christopher Dell [Vibraphonist]
Jens Düppe [Schlagzeug]
Hans Lüdemann [Pianist]
Dieter Manderscheid [Bassist]
Matthias Muche [Posaune]
Theresia Philipp [Saxophon]
Andreas Schaerer [Sänger]
Pascal Schumacher [Vibraphon]
Luciano Biondini [Akkordeon]

Bereits die vergangenen Jahre haben bewiesen, dass dieses Veranstaltungsformat seinen ganz besonderen Reiz hat und von den Musikerinnen und Musiker absolute Offenheit und Flexibilität fordert, denn eines ist gewiss: sie haben noch nie zusammen gespielt. Das Publikum wird unmittelbar zum Teil des musikalischen Kennenlernens - eine Situation, die in dieser Form sich niemals wiederholt.

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln und die USB Stiftung Ratingen.

Jens Düppe küstlerische Leitung | drums
Wer mit Wem? unbekannt 
Wer mit Wem? unbekannt 

arrow August/22 18:00
DEU

Blind Date 3 | Open Air #09
event image

Ort: Tischlerei Lohre - Weyerstraßerweg 149 - 50969 Köln | Einlass

17:30 Uhr | Eintritt:15,00 € | ermäßigt 10,00 € , Schüler und Studenten,

Köln Ticket Inhaber, Menschen mit Behinderung

Anmeldung / Reservierung per Mail mit Betreff: Blind Date | Open Air #05 - an patrik@real-live-jazz.de

Eine Bestätigung der Reservierung versenden wir zeitnah.

Die Einladung mit Sitzplatznummer folgt einen Tag vor der Veranstaltung.

Wir bieten keine Bewirtung an. Ihr dürft Euch aber selbstversorgen: Getränke mitbringen.

Ein spontanes Erscheinen ist möglich, dann aber pünktlich zum Einlass um 17:30 Uhr, wir schließen das Tor um 18:00 Uhr.

Blind Date

"Wer wird mit wem improvisieren ??"

Erneut

hat Kurator und Mitstreiter Jens Düppe eine Riege von sieben

renommierten MUSIKERINNEN und MUSIKERN ausgewählt, deren spontane

Begegnungen spannende Resultate versprechen. Spontan deshalb, weil weder

die Beteiligten noch das Publikum im Vorfeld WISSEN, welche Paarung am

entsprechenden Abend zustande kommt.

Die Beteiligten (in alphabetischer Reihenfolge)

Christopher Dell [Vibraphonist]
Jens Düppe [Schlagzeug]
Hans Lüdemann [Pianist]
Dieter Manderscheid [Bassist]
Matthias Muche [Posaune]
Theresia Philipp [Saxophon]
Andreas Schaerer [Sänger]
Pascal Schumacher [Vibraphon]
Luciano Biondini [Akkordeon]

Bereits die vergangenen Jahre haben bewiesen, dass dieses Veranstaltungsformat seinen ganz besonderen Reiz hat und von den Musikerinnen und Musiker absolute Offenheit und Flexibilität fordert, denn eines ist gewiss: sie haben noch nie zusammen gespielt. Das Publikum wird unmittelbar zum Teil des musikalischen Kennenlernens - eine Situation, die in dieser Form sich niemals wiederholt.

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln und die USB Stiftung Ratingen.

Jens Düppe küstlerische Leitung | drums
Wer mit Wem? unbekannt 
Wer mit Wem? unbekannt