real live jazz

Ludwig | Lennig | Schmid | Smock

März/172019  Uhr  
event image

Dreaming Out Loud

Mit 'Dreaming Out Loud' präsentieren die beiden Saxophonisten Johannes Ludwig und Stefan Karl Schmid ein aufregendes Konzertprogramm. Mit Calvin Lennig am Kontrabass und Hendrik Smock am Schlagzeug stehen ihnen zwei herausragende Musiker zur Seite, die durch ihr prägnantes Spiel auf einzigartige Weise mit den beiden Saxophonisten interagieren.

Programmatisch stehen verschiedene Kompositionen des amerikanischen Tenor- Saxophonisten Jerry Bergonzi im Vordergrund, die er mit dem Alt-Saxophonisten Dick Oats eingespielt hat. Diese basieren größtenteils auf bekannten Standards des 'Great American Songbook', erfahren jedoch durch Bergonzis Bearbeitung eine spannende Transformation, die den kreativen Nährboden für virtuose Improvisationen der verschiedenen Solisten liefert.

zur Real Live Jazz Seite von Johannes Ludwig Johannes Ludwig - saxophone  -
artist image

Johannes Ludwig ist ein junger deutscher Saxophonist und Komponist. Sein Saxophonstudium an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Hubert Winter, Klaus Graf und Steffen Schorn schloss er 2011 mit Auszeichnung ab. Seit Oktober 2012 studiert er Master Jazzkomposition in Köln bei Joachim Ullrich.

1988 geboren, war er von 2004 bis 2007 Mitglied im Landesjugendjazzorchester Baden-Württemberg und von 2008 bis 2010 im Bundesjazzorchester, mit dem er 2009 in Südafrika und 2011 in Indien auf Tour war. Er spielt regelmäßig mit dem Nürnberger Sunday Night Orchestra und verfolgt eigene Projekte, für die er viel komponiert – vor allem das Quintett Jean Quadrat und das Ludwig Quartett/Quintett. Mit diesen Bands und als Sideman ist er deutschlandweit in Clubs und auf Festivals zu hören. Jean Quadrat hat soeben das Album "Stories from the Road" veröffentlicht. Er war 2011 mit dem Johannes Enders Saxophon Quartett "ZeitGeistMaschine" auf Tour.

Seine Komposition „Tag am Kap“ ist auf der CD „BuJazzO Vol.9: Originals“ zu hören. Er ist fünffacher Preisträger des Bruno-Rother-Gedächtnis-Stipendiums, 2012 belegte er den 1. Platz, ist mehrfacher Preisträger bei Jugend Jazzt und Preisträger des internationalen Wettbewerbs Startbahn Jazz 2011. Bei verschiedensten Projekten stand er mit anerkannten Größen der Szene auf der Bühne, darunter Ack van Rooyen, Loren Stillman, Niels Klein, Johannes Enders, R.A. Ramamani, T.A.S. Mani, Geir Lysne, Steffen Schorn, Claudio Puntin, Lutz Häfner, Jürgen Neudert, Florian Trübsbach und vielen anderen.

Im Mai 2012 wurde das neue Album "The Druid's Song - feat. Johannes Enders" bei Nagel Heyer Records veröffentlicht. Jazzthing schrieb über das Album "The Druid's Song: "Das gelungene Debüt eines jungen Altsaxophonisten mit erstaunlich reifen Instinkten."

zur Real Live Jazz Seite von Stefan Karl Schmid Stefan Karl Schmid - saxophone  -
artist image

Stefan Karl Schmid (*1984) Der Deutsch-Isländer Stefan Karl Schmid studierte als Fulbright Stipendiat im Master of Performance Programm der Manhattan School of Music in New York. Seinen Master of Music im Fach Jazz Komposition erhielt er 2010 an der HfM Köln.

Zuvor absolvierte er ein musikpädagogisches und künstlerisches Studium an der HfM Nürnberg im Fach Jazzsaxophon, welche Schmid jeweils mit Auszeichnung sowie dem Musikpädagogischen Preis für das beste Diplom seines Jahr gangs abschloss.

Er trat 2006 in das Bundesjazzorchester unter der Leitung von Peter Herbolzheimer, Bill Dobbins und Ed Partyka ein und reiste u.a mit dieser Band nach Europa, Asien und die USA.

Neben zahlreichen Einspielungen als Sideman veröffentlichte er im April 2012 mit seinem Tentett "exTENded" sein Debut als Bandleader bei dem renommierten Label Double Moon.

2013 erhielt er den Kompositionspreis des Bundesjazzorchesters, das Förderstipendium der Stadt Köln für Jazz und improvisierte Musik sowie den Jazzpreis der Stadt Worms.

Kooperation mit: Michael Abene, Theo Bleckmann, Till Brönner, John Hollenbeck, Joe Lovano, Maceo Parker, Ack Van Rooyen, der HR und WDR Big Band.

 

 

zur Real Live Jazz Seite von Calvin Lennig Calvin Lennig - bass  -
artist image

Calvin Lennig Foto©Peter Tümmers

Born 1993 in Duisburg and raised in a small village called 'Sevelen' in the lower Rhine area next to the German/Dutch border, Calvin Lennig took up his first electric bass and guitar lessons at the age of 14. During the next years he played bass in mostly Rock and Pop bands. At the age of 16 Lennig started taking lessons with Marcel Grothues who introduced him into the world of jazz music.

In the context of a preparatory course for his music studies in Cologne, Calvin Lennig started to play double bass at 18 and took lessons with Andre Nendza. The very next year of 2012 Lennig was accepted to study jazz double bass at the 'Folkwang University of the Arts' in Essen with Robert Landfermann and also took electric bass lessons with Stefan Rademacher. Growing and learning together with his peers at university, Lennig was already involved in a number of projects and had gained serious stage experience before even turning 20.. Calvin Lennig played with the 'Jugend Jazz Orchester NRW' from 2014 until 2017. In Essen and the whole Ruhr area a range of bands and connections were founded that Lennig is still part of today (Tim Riddle, Hannes Weyland Band, Jan Alexander Trio, Neptune Kings,...).

In 2017 Lennig felt that it was time to take up a new challenge and decided to move to Cologne. Being in Cologne he was surprised how quickly he got to hang out and jam with all the musicians he had loved listening to when he lived in Essen. By now Calvin Lennig is already an active part of the prestigious jazz scene in Cologne.

Within his first few years as a professional musician Calvin Lennig has already got to play on stage with a lot of his favorite musicians, including people like Seamus Blake, Adam Nussbaum, Christian Lillinger, Ben van Gelder, Paul Heller and Florian Weber. He is constantly on tour throughout Germany and has already played in Argentina, Paraguay, Iceland, Fuerteventura, Lanzarote, England, Spain, Switzerland and the Netherlands. Lennig has played in prestigious concert halls and clubs all around the globe including Essen Philharmonic, Sky Garden London, Teatro Municipal Asunción, Centro Cultural Kirchner Buenos Aires, Konzerthaus Dortmund, Loft Köln, Jazzschmiede Düsseldorf, Altes Pfandhaus Köln, Domicil Dortmund.

zur Real Live Jazz Seite von Hendrik Smock Hendrik Smock - drums  -
artist image

Photo by Gerhard Richter

Hendrick Smock ist sicher einer der talentiertesten Schlagzeuger seiner Generation. Sein Studium absolvierte er an der Musikhochschule Köln bei KEITH COPLAND, BILL DOBBINS und JIGGS WHIGHAM.

Bei diversen nationalen und internationalen Wettbewerben und Festivals (z.B. in Brüssel, Antwerpen, Bilbao, Leipzig, Leverkusen, Köln) ging er als Gewinner hervor. Konzerte, Tourneen, Radio und CD-Produktionen spielte er mit MICHAEL BRECKER, DAVID LIEBMAN, MARTIN TAYLOR, PETER BERNSTEIN, VINCENT HERRING, CHARLIE MARIANO, INGRID JENDEN, BILL GRIMES, LUTZ HÄFNER, TONY LAKATOSH, SILVIA DROSTE, JEAN SHY, JOHN GOLDSBY, JOHN MARSHALL, JOHANNES ENDERS und MARTIN SASSE.

Seit sieben Jahren ist er festes Bandmitglied beim britischen Sänger ROACHFORD. Dieser fliegt ihn regelmäßig nach London ein, da er der Meinung ist, dass es in England keinen Drummer gibt, der so groovt wie Hendrick.

Location
DEU
zurück