real live jazz

Blind Date 2 | Open Air #05

Juli/04 18:00  Uhr  
event image

Ort: Tischlerei Lohre - Weyerstraßerweg 149 - 50969 Köln | Einlass 17:30 Uhr | Eintritt:15,00 € | ermäßigt 10,00 € , Schüler und Studenten, Köln Ticket Inhaber, Menschen mit Behinderung

Anmeldung / Reservierung per Mail mit Betreff: Blind Date | Open Air #05 - an patrik@real-live-jazz.de

Eine Bestätigung der Reservierung versenden wir zeitnah.

Die Einladung mit Sitzplatznummer folgt einen Tag vor der Veranstaltung.

Wir bieten keine Bewirtung an. Ihr dürft Euch aber selbstversorgen: Getränke mitbringen.

Ein spontanes Erscheinen ist möglich, dann aber pünktlich zum Einlass um 17:30 Uhr, wir schließen das Tor um 18:00 Uhr.

Blind Date

"Wer wird mit wem improvisieren ??"

Erneut hat Kurator und Mitstreiter Jens Düppe eine Riege von sieben renommierten MUSIKERINNEN und MUSIKERN ausgewählt, deren spontane Begegnungen spannende Resultate versprechen. Spontan deshalb, weil weder die Beteiligten noch das Publikum im Vorfeld WISSEN, welche Paarung am entsprechenden Abend zustande kommt.

Die Beteiligten (in alphabetischer Reihenfolge)

Christopher Dell [Vibraphonist]
Jens Düppe [Schlagzeug]
Hans Lüdemann [Pianist]
Dieter Manderscheid [Bassist]
Matthias Muche [Posaune]
Theresia Philipp [Saxophon]
Andreas Schaerer [Sänger]
Pascal Schumacher [Vibraphon]
Luciano Biondini [Akkordeon]

Bereits die vergangenen Jahre haben bewiesen, dass dieses Veranstaltungsformat seinen ganz besonderen Reiz hat und von den Musikerinnen und Musiker absolute Offenheit und Flexibilität fordert, denn eines ist gewiss: sie haben noch nie zusammen gespielt. Das Publikum wird unmittelbar zum Teil des musikalischen Kennenlernens - eine Situation, die in dieser Form sich niemals wiederholt.

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln und die USB Stiftung Ratingen.

zur Real Live Jazz Seite von Jens Düppe Jens Düppe - küstlerische Leitung | drums -
artist image

MySpace Profil: zu Jens Düppe bei MySpace myspace.com/jensdueppe

Photo by Gerhard Richter

Jens Düppe lebt in Köln und spielt als Schlagzeuger in zahlreichen international tätigen Formationen. Düppe leitet und konzeptioniert seit 2010 die Improvisations- Konzertreihe Kommunikation9, welche Musikkulturen verbindend und kunstgenreübergreifend in und um Köln stattfindet und von öffentlicher Hand getragen ist. Als Bandleader und Komponist rief er die "Jens Düppe Akustik Band" ins Leben und das frei - improvisierende Elektronik Duo NEOFOBIC.

Im edukativen Bereich hat Düppe mit dem Improvisationszyklus "lifecycle of a star" ein Schulprojekt für Kinder und Jugendliche geschaffen. Ziel ist das Nahe bringen von Improvisation ohne die Grenzen und Einschränkungen eines Musikstils. Mit diesem Projekt war Düppe auch als externer Dozent an der MHMK (Macromedia Hochschule) in Köln tätig. Im Bereich des Schlagzeugspielens entwickelte Düppe eine allgemeine Zusammenfassung für Schlagzeug, welche als Basis dient für das Erlernen dieses Instrumentes. Düppe wurde als Dozent eingeladen für den nationalen Nachwuchsförderpreis des Deutschen Musikrates "Jugend Jazzt" und die deutsche Jugend Big Band, das "Bundesjazzorchester". Für das GOETHE Institut war Düppe bereits in allen 5 Kontinenten tätig, mit wechselnden Besetzungen und Projekten.

Jens Düppe kommt ursprünglich aus Schwäbisch Gmünd in Süd-Deutschland. Er bekam früh Klavierunterricht, begann mit 10 Jahren Schlagzeug zu lernen und studierte bis 2002 Jazz an den Musikhochschulen in Weimar, Amsterdam und New York City. Düppe war lange Zeit Mitglied des Bundesjugendjazzorchesters (BuJazzO). 2003 holte ihn Albert Mangelsdorff ins Deutsch-Französische Jazz Ensemble und arbeitete daraufhin mit Düppe zusammen im Mangelsdorf-Dauner Quintett.

zur Real Live Jazz Seite von Wer mit Wem? Wer mit Wem? - unbekannt  -

zur Real Live Jazz Seite von Wer mit Wem? Wer mit Wem? - unbekannt  -

Location
DEU
zurück