real live jazz

Benedikt Hesse

artist image

Gewundert hatte sich Benedikt Hesse schon etwas, als ihn in 2008 seine lateinamerikanischen Mitmusiker "El Pulpo" nannten. Doch schnell war klar, dass damit musikalische Agilität und Explosionsfähigkeit am Drumset gemeint war.

Schließlich haben Kraken (= span. Pulpo) nicht weniger als acht Arme und sind bekannt für ihren außerordentlichen Spieltrieb.

Seit dem baut und verfeinert Benedikt das rhythmische Fundament zahlreicher internationaler Künstler und Formationen. Und wie klingt El Pulpo? "In NYC, New Orleans und auf Cuba habe ich nicht nur mit den einheimischen Musikern gespielt, sondern bei vielen Musiker Grössen studiert.

Dabei kam es mir nicht immer darauf an, welche Spieltechnik die Stars hatten, sondern auch was sie tun, wenn Sie nicht hinter Ihrem Instrument sitzen. Welche Bilder Sie an der Wand hängen haben oder wie Sie ihren Kaffee machen?" Heute weiss Benedikt z.B. wie die Herren Antonio Sanchez (Birdman Movie Soundtrack), Kenny Washington (Ahmad Jamal), Billy Martin (MMW) und Johnny Vidacovich (New Orleans Drumming Legend) ihren Kaffee trinken.

Natürlich hat er darüber hinaus auch musikalisch einiges von Ihnen mitgenommen.

Zwischen 2004 und 2012 war Benedikt regelmäßig in seiner zweiten Heimat New York, wo er auch 2005 seinen Abschluss am Drummer´s Collective gemacht hat.

Latin, Jazz und Funk

Ähnlich wie die Krake ein wahrer Verwandlungskünstler ist und sich mit ihrer Farbe der Umgebung anpasst, fühlt sich Benedikt genreübergreifend wohl: afrikanischer Ethno Funk Jazz mit dem Trompeter Terrence Ngassa aus Kameroon, ein Tribut an die Musik von Wahab - dem arabischen Frank Zappa - mit dem Tabadoul Orchestra, sumpfiger Orgel Jazz mit dem Max Schulze-Hennings Trio und Latin Jazz mit dem Vibraphone Quartett Vibe Out!

Konzerte und Tourneen brachten ihn nach Indien, USA, China, Russland, Spanien, Norwegen, Belgien, Österreich, Niederlande, Schweiz, Libanon und die Vereinigten Arabischen Emiraten. Darüber hinaus ist Benedikt seit über 10 Jahren als Bandleader aktiv.

Mit "Benedikt Hesse CubaNola" lässt er Cubanischen Jazz auf New Orleans Funk knallen und featured eine Starbesetzung mit Special Guest Roland Peil, sowie Volker Deglmann, Norman Peplow und Juan Camilo Villa.

Musicals, Theater und mehr

Auch ist El Pulpo regelmässig in Theater - und Musical Produktion wie dem Hänneschen Theater - Puppenspiele der Stadt Köln, Musicals in Concert, Merci Udo und Dirty Dancing "Das Original live on Stage" engagiert. "Je mehr ich in der Welt herumkomme, desto mehr ist mir klar, dass Musik eine universale Sprache, die jeder versteht und die verbindet.

"Benedikt has great ears and a great sense what feels and sounds good... plus number one he has good time and that´s the most important thing... He is very open minded, very musical and very linear... a slammin´ musician."
Johnny Vidacovich (New Orleans Legend)

"Benedikt has a stronger Latin Feel than most Latinos in NYC."
Johnny Almendra (Tito Puente)

Instrument: drums

real live jazz Konzerte mit Benedikt Hesse

arrow März/15 19:30 ABS
DEU

Abgesagt - Hesse Koerner Petrov
event image

CD Release | Hesse Koerner Petrov | In New Orleans Vol. 1

Hesse Koerner Petrov (HKP) verbinden musikalisch den Spirit von New Orleans mit karibischen Rhythmen und der breiten Stil-Palette des Jazz in einem zeitgenössischen, zuweilen auch experimentellen Hammond-Trio. Mit einem humorvollen Augenzwinkern zitieren sie auch gerne aus ihrem breiten stilistischem Background.

Benedikt Hesse (Drums) - ein ausgewiesener Spezialist für die Rhythmen der Karibik - und Georgi Petrov (Gitarre) - einer der führenden Gitarristen der Musik-Szene in New Orleans -, teilen ihre Vorliebe zu der traditionsreichen Musik dieser Stadt mit all ihren Facetten. Wohl nicht durch Zufall lernten sie sich daher im berühmten Maple Leaf Club in New Orleans kennen und tourten danach gemeinsam durch Europa.

In Gero Koerner - einem der vielleicht vielseitigsten Pianisten Deutschlands mit einer Passion für die Hammond-Orgel - fanden sie einen verbündeten, der die Wurzeln der afro-amerikanischen Musik in all ihren Facetten in sich aufgesogen hat. Zusammen gründeten die drei Musiker, die alle auch als Solo-Künstler erfolgreich unterwegs sind, dieses Trio.

HKP tauchen musikalisch tief in die Bayous (die Sümpfe Louisianas) ein und erleben gemeinsam vom Voodoo inspirierte fantastische Abenteuer. Es gilt, jedes Mal etwas Neues zu entdecken und sich überraschen zu lassen, wo die Reise hingeht...

Um sich perfekt für diese Erlebnisse zu inspirieren, nehmen HKP ihre Studio-Alben in New Orleans auf und haben für ihr Debut keinen geringeren als New Orleans´ Drum-Legende, Johnny Vidacovich (aka Johnny V) als Produzent und Gastmusiker gewinnen können. Er ist nicht nur einer der stilllegenden Drummer der Stadt und arbeitete u.a. mit Joe Sample, Wayne Shorter, Professor Longhair und James Booker. Er hat die drei Musiker auch eine ganz besondere Reise mitgenommen. Man darf überrascht sein!

Hesse Koerner Petrov | In New Orleans Vol 1 | Album Trailer | YouTube

Benedikt Hesse drums 
Gero Koerner piano 
Georgi Petrov guitar 

arrow Januar/242019 18:30
DEU

Vernissage Jazz-Fotoausstellung - Norbert Berghaus
event image

Benedikt Hesse Foto©Norbert Berghaus

Wir schreiben das Jahr 1972. Das Mahavishnu Orchestra veröffentlich sein erstes Album "The Inner Mounting Flame". Norbert Berghaus ist fasziniert von der Musik, erfährt dass Bandleader John McLaughlin, alias Mahavishnu, auf den wichtigen Jazz Fusion Alben "In A Silent Way" und "Bitches Brew" von Miles Davis mitwirkte. Seit dem erweitert Norbert Berghaus stetig seine umfangreiche Plattensammlung um das Genre Jazz, in all seinen Facetten.

Die Plattensammlung steht in Dellbrück, ein rechtsrheinischer Stadtteil von Köln, Wohnort von Norbert Berghaus und bekannt für die seit 1997 jährlich stattfindende Dellbrücker Jazzmeile. Norbert Berghaus ist von Beginn an dabei, jedoch nicht rein als Zuhörer, sondern auch als Mitglied des 1999 gegründeten Fördervereins Dellbrücker Jazzfreunde e.V.. Bis zum heutigen Tag ist er als Vorstandsmitglied an der Planung der Dellbrücker Jazzmeile beteiligt und zuständig für die Öffentlichkeits-/ und Pressearbeit. Dass ihm diese Rolle als wandelndes Musiklexikon und passioniertem Fotografen zufiel, verwundert nicht.

Zunächst noch mit analoger Ausrüstung und eigenem Fotolabor ausgestattet, fotografiert Norbert Berghaus als "delljazz-Fotograf" die Konzerte der "Jazzmeile", die monatlichen "dellJazz-Sessions" und die "... zwischen den Meilen" stattfindenden Events. Seit einigen Jahren bewegt er sich fotografierend auch auf linksrheinischem Terrain und über die Kölner Stadtgrenzen hinaus.

So entstand eine Sammlung von inzwischen fast 9000 Fotos, von Norbert Berghaus auf Flickr veröffentlicht, die es allesamt wert wären gezeigt zu werden. Repräsentativ wird die "Jazz Fotoausstellung - Norbert Berghaus" eine Auswahl von 26 Fotografien aus den letzten zehn Jahren zeigen.

Einer der abgelichteten Jazzer der Austellung ist der auch aus Dellbrück stammende Drummer Benedikt Hesse. Mit seiner Band CUBANOLA wird Hesse der Vernissage, auf Initiative von Norbert Berghaus hin, akustisch einen Stempel aufdrücken. Live Jazz und Live Jazzfotos gehören nun einmal unabdingbar zusammen.

Norbert Berghaus camera 
Volker Deglmann trumpet 
Norman Peplow piano 
Juan Camilo Villa bass 
Alfonso Garrido percussion 
Benedikt Hesse drums 

arrow Januar/242019 19:30
DEU

Benedikt Hesse CubaNola | Vernissage Norbert Berghaus
event image

Konzert zur Vernissage Jazz-Fotoausstellung - Norbert Berghaus

Ja, es gibt durchaus Gemeinsamkeiten zwischen Cuba und Nola - New Orleans. Beide Gebiete gehören zur Karibik und sind durch den Golf von Mexiko miteinander verbunden. Vom Jahre 1762 bis zum Jahre 1802 regierte das spanische Königreich in den beiden musikalischen Hochburgen. Sogar die Administration von New Orleans war in Havanna angesiedelt.

Beide Städte gelten seit dem Jahrhundertwechseln als exotische Orte und lodernde Pflaster. Auch in der Musik der beiden Hotspots gibt es eine Schnittmenge: Tanzbare Grooves, mit charakteristischen rhythmischen Figuren - genannt Claves, und eine tiefe Verneigung vor der afrikanischen Kultur.

"Benedikt Hesse CubaNola" greift diese Verbindung auf und zeigt seinem Publikum, wie es sich anhört, wenn cubanischer Jazz auf New Orleans Funk knallt. Damit machen Sie Ungehörtes und Unerhörtes hörbar. Die Grenzen von Latin, Jazz und Funk werden überwunden und 1111 km Distanz zwischen den beiden Häfen musikalisch aufgehoben.

Volker Deglmann trumpet 
Norman Peplow piano 
Juan Camilo Villa bass 
Alfonso Garrido percussion 
Benedikt Hesse drums 

arrow Oktober/092016 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Vibe Out !
event image

Vibe Out!  | "traumhaft  spielten sie sich durch den Latin-Jazz Katalog mit Cal Tjader, Dizzy Gillespie..." | "Das war großes Kino in Sachen Latin Vibe Out!" | "...virtuose Soli ...wärmste Grooves"

Gewundert hatte sich Bandleader Benedikt Hesse schon etwas, als ihn in 2008 seine lateinamerikanischen Mitmusiker "El Pulpo" nannten. Doch schnell war klar, dass damit musikalische Agilität und Explosionsfähigkeit am Drum Set gemeint war. Schließlich haben Kraken nicht weniger als acht Arme und sind bekannt für ihren außerordentlichen Spieltrieb.

Seit dem baut und verfeinert Benedikt das rhythmische Fundament zahlreicher internationaler Künstler und Formationen. Darunter Antonio Sanchez (Birdman Movie Soundtrack), Kenny Washington (Ahmad Jamal), Billy Martin (MMW) und Johnny Vidacovich (New Orleans Drumming Legend).

Patrick Andersson vibraphone 
Gero Koerner piano 
Eberhard Schröder bass 
Benedikt Hesse drums 

zurück
Liste aller Musiker