real live jazz

Real Live Jazz in Köln

Konzerte im ABS - Gottesweg 135 - Köln Klettenberg

jeden Sonntag - 19:30 Uhr - Eintritt frei

arrow Mai/29 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Peter Protschka´s Organic Universe
event image

Diese besondere Besetzung, die den Sound des klassischen Hammondorgeltrios mit einem charismatischen Bläser in der Frontline verbindet, kreiert einen ganz besonderen Klang, wie er nur selten zu hören ist. Stilbildend für dieses Bandformat sind wichtige Orgelbesetzungen von Larry Young oder aktuell des Trompeters Ryan Kisor (NYC). "Organic Universe" vereint einige der besten deutschen Jazzmusiker der jüngeren Generation; die Band spielt zeitgenössische Eigenkompositionen und durchmischt diese mit frisch arrangierten Standards. Ein Muss für jeden Freund des energiegeladenen Modern Mainstream!

Peter Protschka trumpet 
Clemens Orth organ
Philipp Braemswig guitar 
Silvio Morger drums 

arrow Juni/05 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Kollektiv Escher 77
event image

Das seit 2013 bestehende "Kollektiv Escher 77" ist regelmäßig auf Bühnen im Raum Köln anzutreffen. Der stilistische Startpunkt des Kölner Quintets ist der Modern Jazz, doch von dort aus schlagen die Musiker immer wieder Brücken zu Pop, Rock und Elektro.

Mit dieser Mischung aus dem Sound der jungen amerikanischen Jazz-Szene und aktueller Popmusik fängt die Gruppe den Geist der Gegenwart ein. So gelingt es "Escher 77", ein breites Publikum auch über die Kennerszene hinaus für den Jazz zu begeistern.

Die Kompositionen von Justus Heher und Sven Ziebarth verweben Grooves, Sphären und epische Passagen und geben den einzelnen Musikern Freiräume zur Improvisation. So entsteht ein eigener, lebendiger Klang, der die Zuhörer mitnimmt und inspiriert.

Sven Ziebarth saxophone 
Justus Heher trombone 
Jonas Vogelsang guitar 
Stefan Rey bass 
Moritz Baranczyk drums 

arrow Juni/09 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Organic Trio
event image

! Jazz in Klettenberg: wegen der EM, dem Spiel Deutschland - Ukraine am kommendem Sonntag auf diesen Donnerstag vorverlegt !

Organic Trio, nicht ganz, Jean Yves Jung ist leider heute in Luxemburg beschäftigt. An seiner statt wird Max Blumentrath die Orgel spielen.

Der erste Auftritt des Trios überhaupt fand 2008 im ABS statt. Es war, ganz nebenbei, die Geburtsstunde der Reihe Real Live Jazz, die jetzt seit November 2009 mehr als 300 Konzerte im Archiv gelistet hat. Das Organic Trio war jedes Jahr dabei. Im August 2013 erschien eine erste CD "Home Remembered". Die Zweite ist aufgenommen und wird unter dem Titel "Saturn´s Spell" im Herbst erscheinen. Hörproben zu beiden CDs finden sich auf der Homepage der Band.

Ein Erlebnis Bericht des eifrigen Konzertgängers und Fotografen Peter Tümmers aus dem Jahr 2015 beschreibt wer und was das Organic Trio ist, ohne viele Fragen offen zu lassen:

"(...) In den Vorankündigungen wurde Brian Seeger als “einer der besten New Orleans-Gitarristen” angepriesen. New Orleans gilt immerhin als die Stadt, in der der Jazz erfunden wurde, da macht sich natürlich eine gewisse Erwartungshaltung breit …

Schon nach den ersten Takten wird klar, dass Brian tatsächlich eine durch und durch amerikanische Spielweise pflegt, die vor allem im Soul und Blues der Südstaaten verwurzelt ist. Ich (...) liebe die Platten von Grant Green, Melvin Sparks, Dr. Lonnie Smith, Lou Donaldson, Idris Muhammad usw. Das Organic Trio steht ganz in dieser Tradition: funkiger Souljazz, extrem groovy, mit einem Höchstmaß an Farbe und Emotion.

Brians völlig authentisches Spiel ist eine wirkliche Offenbarung: kurze prägnante Melodien, funkige Riffs, dann wieder flüssige und tief emotionale Soli, immer dunkel/geheimnisvoll und frei von Pathos und Klischees – schlichtweg großartig! Die obige Aussage “einer der besten in New Orleans” erscheint mir nun etwas untertrieben, (...)

Dieses Organic Trio ist nicht nur ein Orgeltrio, sondern tatsächlich eine perfekt eingespielte, “organisch zusammengewachsene” Einheit, die ihr Spiel jederzeit nahtlos in alle Richtungen entwickeln und feinste Nuancen herausarbeiten kann, ohne den großen Bogen je zu verlieren.”

Brian Seeger guitar 
Jean-Yves Jung organ
Max Blumentrath organ 
Paul Wiltgen drums