real live jazz

Moreno / Rosário / Herzog / Duijkers

Mai/242015 19:30  Uhr  ABS
event image

In diesem Projekt der beiden brasilianischen Musiker verarbeiten sie ihre folkloristischen Wurzeln mit dem Jazz der Neuzeit. Dabei beziehen sie sich hauptsächlich auf die erste Popularmusik Brasiliens, den Choro.

Da dieser bereits afrikanischen Rhythmen und europäischen Genres vermengt, ist die Brücke zum Jazz nicht weit. Sowohl in ihren Kompositionen als auch mit ihren Mitmusikern aus der Kölner Jazzszene gelingt es ihnen diese Brücke zu schlagen und eine Musik zu spielen, die weder an Komplexität noch Tanzbarkeit missen lässt.

zur Real Live Jazz Seite von Morgana Moreno Morgana Moreno - flute  -
artist image

From an early age Morgana Moreno has been present in the music scene of Salvador, contributing to the main artists and through own projects. At age of 9 she started her trajectory with the flute. Soon identifying with popular music, she dedicated and specialized in Choro Music, still one of her biggest influences. At the age of 15, recorded the homonymous album “Mandaia”, samba and choro group which participated for 7 years. Also joined the renowned Choro Music  ensemble "Os Ingênuos".

She has performed in festivals and stages of great importance in Brazil, as Castro Alves Theater, Clube do Choro de Brasília, III Festival Nacional de Choro, Instrumental Festival of Bahia. Also as flutist, piccolista and soloist she has played with the greatest orchestras in the state of Bahia: Yoba (Neojibá project), OSBA and OSUFBA.

She got her Bachelor of Flute by UFBa in 2012. Since then moved to the old continent, where she has performed in Germany and France. In 2013, won the First Prize at the International Competition "Leopold Bellan" in Paris, with the duo Morgana Moreno & Marcelo Rosário. She is developing her solo project "Morgana Moreno Quartet" through the Master of Jazz program at the Hochschule fur Musik und Tanz Köln.

As arranger and composer, she is a self-taught. Her work "Free Choro n°1" was selected by the Educatora Music Festival in 2009 and currently with "Baião" she is among the 14 finalists. Also with "Baião" participated as arranger and composer for the record of the "Classica Brasiliana" recorded by German Label Dabringhaus und Grimm.

 

 

zur Real Live Jazz Seite von Marcelo Rosário Marcelo Rosário - guitar  -
artist image

Der Gitarrist Marcelo Rosario, studierte "Choro" an der "Escola Brasileira de Choro Raphael Rabello" in Brasilia, wo er mit einem Solokonzert auch im "Clube do Choro de Brasília" auftrat, einem der berühmtesten Häuser des Genres.

In Brasilia spezialisierte er sich auf den "Choro" und die brasilianische Instrumentalmusik. Außer dieser musikalischen Sprache spielt der Musiker auch Gypsy Jazz und improvisert. Aktuell studiert er Klassische Gitarre an der "Universidade Federal da Bahia". Er ist ausserdem ein excellenter Spieler der 7-saitigen Gitarre und tourte mit diversen Sängern durch die größten Städte Brasiliens: Rio de Janeiro, Salvador, Bahia, Curitiba etc. Aktuell führt ihn seine Tournee nach Deutschland.

Neben Gypsy Jazz spielt Kai Heumann mit seinem Latin Guitar Project und vier Musikern lateinamerikanische Musik von Tango bis Salsa. Kai Heumann studierte Folklore in Buenos Aires bei Raul Carnota und Tango bei der Tangogitarrenlegende Aníbal Arias.

zur Real Live Jazz Seite von Florian Herzog Florian Herzog - bass  -
artist image

Florian Herzog (*1989) studierte Kontrabass zunächst in Maastricht bei Philippe Aerts und dann in Köln bei Dietmar Fuhr und Dieter Manderscheid. Dort ist er aktives Mitglied der Jazzszene und arbeitet mit regionalen und internationalen Größen wie Jonas Burgwinkel, Michael Moore, Pablo Held, Sebastian Gramss u.A..

Seine Mitarbeit in diversen Formationen führte ihn auf Bühnen in Benelux Italien und Deutschland, wo er auf bedeutenden Festivals wie dem "Moers Festival", "Jazz Maastricht" oder "Brussels Jazz Marathon" spielte.

2013 erhielt er ein Förderstipendium der Yehudi Menuhin Stiftung und 2014 gewann er den Kompositionspreis beim Jazzpreis Biberach mit seiner Band "Turn".

Mit der Duo - CD "Hermann" wirkt er nun zum zweiten Mal bei einer JazzHausMusik Produktion mit und auch mit seinen Projekten "Turn", "Hard To Draw" und "Emco"sind Album-Erscheinungen in der Entstehung.

Weblinks:
www.hardtodraw.com
www.turnmusic.de
www.maschacorman.de/emco

zur Real Live Jazz Seite von Antoine Duijkers Antoine Duijkers - drums  -
artist image

Antoine Duijkers (26), geboren und aufgewachsen in den Niederlanden, studierte an der "Hogeschool voor de Kunsten" in Arnheim (NL) Jazz- und Popschlagzeug bei René Creemers, Joop van Erven und Joost van Schaik. Sein Studium schloss er 2010 mit einem "Bachelor of Music" ab. Während seines Studiums spielte er in verschiedenen musikalischen Projekten in den Bereichen Jazz, Latin und freie Improvisation sowie in interdisziplinären Projekten in Kombination mit Tanz, Theater und bildender Kunst.

In 2013 setzte er sein Schlagzeugstudium an der "Hochschule für Musik und Tanz Köln" bei Prof. Michael Küttner, Dr. Rainer Polak, Dieter Manderscheid und Frank Gratkowski fort, welches er in 2015 mit einem "Master of Music" abschloss. Während seines Studiums beschäftigte er sich mit freier Improvisation und afrikanischer Musik. Er unternahm Studienreisen nach Ghana und in den Senegal, wo er traditionelle ghanaische Kpanlogo Musik bei Mustapha Tettey Addy und traditionelle Sabar Musik bei Doudou Ndiaye Rose studierte.

Gegenwärtig in Köln lebend, bewegt sich Antoine Duijkers als Musiker innerhalb der Kölner Jazzszene.

Location
A B S

www.absresto.de
Restaurant, Bar und Club
Gottesweg 135
50939 Köln - Klettenberg
Stadtplan
Straßenbahn Sülzburgstr. - Linie 18

A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135
zurück