real live jazz

Lyrik unterm Pflaumenbaum & Real Live Jazz im Schrebergarten

September/01 18:00  Uhr  
event image

Dass bei Veranstaltungen berühmter Bands zunächst eine musikalische Vorgruppe auftritt, ist gang und gäbe, auch gemeinsame Auftritte von Lyriker*innen und Jazzern haben bereits eine lange Tradition - dass drei Lyriker*innen mit ihren Gedichten, deren Grundton nicht unterschiedlicher sein könnte, als Vorgruppe für ein Jazz-Ensemble fungieren, und noch dazu open air, das ist neu!

Erstmals ausprobiert wird es als Pilot zu einer neuen Reihe mit dem schönen Titel "Lyrik unterm Pflaumenbaum".

Es treten auf:

Carina Contreras
Geboren 1985 in Koblenz, aufgewachsen in der Eifel. Sie lebt und schreibt derzeit in Aachen. Studierte Psychologie, schloss ihre Promotion ab (wer weiß, wozu es gut ist) und arbeitet als Psychotherapeutin. Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften. Zudem bloggt sie unter 'teakettlecat.com'.

Paul Becker

Geboren 1985 in Frechen, lebt und arbeitet als Übersetzer in Köln. Er hat in England gelebt und studiert und schreibt Gedichte und Geschichten über Menschen und Tiere auf Englisch und Deutsch. Absurdes, Abwegiges, Tiefes, Verdächtiges.

Auftritte bei u.a. Hellopoetry in Köln, Poetry Paroli in Aachen. Publikumspreis beim Kölner Kurzformwettbewerb 2018. Lyrikpreis in der 11. Klasse 2002.

Wolfgang Schiffer
Geboren 1946 in Nettetal/Lobberich, aufgewachsen am Niederrhein. Er lebt und schreibt in Prag und Köln. Studierte Literatur, Theaterwissenschaften und Philosophie und arbeitete viele Jahre als leitender Redakteur im WDR. Autor von Hörspielen und Theaterstücken, Prosa und Lyrik; zahlreiche Herausgaben und Übersetzungen, vor allem von isländischer Poesie.

Ab 20:00 Uhr heißt es dann:

Modern Jazz
mit einem Quartett - Victor Fox / saxophone, Riaz Khabirpour / guitar, Matthias Akeo Nowak / bass und das erste Mal zu Gast bei Real Live Jazz an den drums - Mareike Wiening.

Der Schrebergarten
ist im Weyerstrasserweg 22, 50969 Köln, Ecke Gottesweg. Der Eingang wird in auffälliger Weise markiert werden und schon vom Gottesweg aus zu sehen sein. Getränke, von Wein über Bier und Alkoholfreies, werden wir anbieten. Einlass ist um 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Mehr als 70 Gäste verkraftet der Garten nicht! Wir bitten um Verständnis, dass bei größerem Andrang die Pforte geschlossen wird. Keine Reservierung, wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

zur Real Live Jazz Seite von Carina Contreras Carina Contreras - poetry  -
artist image

Geboren 1985 in Koblenz, aufgewachsen in der Eifel. Sie lebt und

schreibt derzeit in Aachen. Studierte Psychologie, schloss ihre

Promotion ab (wer weiß, wozu es gut ist) und arbeitet als

Psychotherapeutin. Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften.

Zudem bloggt sie unter 'teakettlecat.com'.

zur Real Live Jazz Seite von Paul Becker Paul Becker - poetry  -
artist image

Geboren 1985 in Frechen, lebt und arbeitet als Übersetzer in Köln. Er

hat in England gelebt und studiert und schreibt Gedichte und

Geschichten über Menschen und Tiere auf Englisch und Deutsch. Absurdes,

Abwegiges, Tiefes, Verdächtiges. Auftritte bei u.a. Hellopoetry

in Köln, Poetry Paroli in Aachen. Publikumspreis beim Kölner

Kurzformwettbewerb 2018. Lyrikpreis in der 11. Klasse 2002.

zur Real Live Jazz Seite von Wolfgang Schiffer Wolfgang Schiffer - poetry  -
artist image

Geboren 1946 in Nettetal/Lobberich, aufgewachsen am Niederrhein. Er lebt

und schreibt in Prag und Köln. Studierte Literatur,

Theaterwissenschaften und Philosophie und arbeitete viele Jahre als

leitender Redakteur im WDR. Autor von Hörspielen und Theaterstücken,

Prosa und Lyrik; zahlreiche Herausgaben und Übersetzungen, vor allem von

isländischer Poesie.

zur Real Live Jazz Seite von Victor Fox Victor Fox - saxophone  -
artist image

Foto©Gerhard Richter

zur Real Live Jazz Seite von Riaz Khabirpour Riaz Khabirpour - guitar  -
artist image

Photo: Real Live Jazz

Riaz Khabirpour, geboren 1979 in Heidelberg,

Mit 14 Jahren geift Riaz Khabirpour zur Gitarre und spielte zunächst vor allem klassische Musik. Später entdeckte er seine Faszination für Jazz und improvisierte Musik.

1999 zog er nach Amsterdam und studierte dort am Conservatorium van Amsterdam Jazz-Gitarre. Er hat dort u.a. Unterricht bei den namhaften Gitarristen Maarten van de Grinten und Jesse van Ruller.

2002 - 2003 war er Mitglied im "Bundesjugendjazzorchester" unter der Leitung von Peter Herbolzheimer.

2003 wurde Riaz zum Master-Studiengang in Amsterdam zugelassen

Dies ermöglichte im Januar 2006 einen Austausch mit dem SUNY Purchase College in New York, wo er ein Semester Unterricht bei John Abercrombie nimmt.

Seit September 2006 lebt Riaz Khabirpour als Gitarrist und Komponist in Köln und ist aktives Mitglied der dortigen Szene. Er spielt u.a. in der "Maxime Bender Group", dem "Jens Böckamp Quartet" und dem Gesangs-Gitarren-Duo "Zweiton" mit Esther Berlansky.

Im Januar 2010 erscheint The Seeker, die Debut CD der "Riaz Khabirpour Band", beim Berliner Label Konnex-Records. Besetzung: Jens Böckamp (Saxofon, Klarinette), Pablo Held (Piano), Paul Wiltgen (Drums), Matthias Nowak (Kontrabass)

Khabirpour,Oli und ich. Im Oktober 2010 findet ein erster öffentlicher Auftritte des zu diesem Zeitpunkt noch namenlosen Trios mit Riaz Khabirpour (g), Oliver Rehmann (dr) und ich - Matthias Akeo Nowak (b) im Zuge der Reihe Real Live Jazz in Köln statt. Als KOi Trio veröffentlicht Mastermind Matthias Akeo Nowak, der sämtliche Stücke auf der CD geschrieben hat, im Januar 2013 die gleichnamige CD Koi Trio beim Label Personality Records. Im September 2014 folgt eine weitere Veröffentlichung, Light Blue beim Kölner Label Float Music, ... "eine klug und lässig herausgespielte Hommage an Thelonious Monk" (Rezension von Hans Bernd Kittlaus veröffentlicht am 1. November 2014 auf www.sound-and-image.de).

Im August 2013 präsentierte Riaz Khabirpour anlässlich des Diplomkonzertes nach zweijährigem Masterstudium für Komposition und Arrangement an der Kölner Musikhochschule bei Professor Joachim Ulrich seine neusten Projekte Das Elftett und das Riaz Khabirpour Sextett in der Loft/Köln. 

Im Oktober 2016 Gründung des "Riaz Khabirpour Quartett". Mit dabei sind Matthew Halpin (sax), Matthias Akeo Nowak (b), Leif Berger (dr)

seit 2008 bis heute ist Riaz Khabirpour maßgeblich an der Programmgestaltung der Reihe Real Live Jazz in Köln Klettenberg beteiligt. 300 Konzerte haben bis Oktober 2016 stattgefunden.
Mit der Konzertfolge "Riaz Khabirpour - Voices" innerhalb der Reihe stellt Khabirpour regelmäßig seine Liebe zur Stimme in der Musik in den Vordergrund. Daran beteiligt waren und werden auch in Zukunft sein: Fillipa Gojo, Eva Buchmann, Tamara Lukasheva, Veronika Morscher sowie Dora Osterloh.
Im Kern bietet die Reihe Real Live Jazz vorwiegend der jungen und weniger jungen Kölner Jazz Szene Auftrittsmöglichkeiten, die das Angebot Sonntag für Sonntag dank Riaz Khabirpour auf einem ausgesprochen hohem musikalischem Niveau nutzt.

zur Real Live Jazz Seite von Matthias Akeo Nowak Matthias Akeo Nowak - bass  -
artist image

Matthias Akeo Nowak, geboren in Berlin, studierte Orchestermusik und Jazz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim und am Queens College, New York. Als Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und der Jungen Österreichischen Philharmonie wirkte er schon früh an zahlreichen Konzerten im In- und Ausland mit. Die Vorliebe zu Jazz und Improvisierter Musik lernte er als Bassist bei Gunter Hampels "Next Generation" kennen.

Er nahm an Masterclasses bei Charlie Haden, Drew Gress und Eric Harland teil und wurde 2008 mit einem Jahresstipendium des DAAD ausgezeichnet, welches ihm ermöglichte, seine Studien 2008-2009 in New York zu vertiefen.

Matthias lebt mit seiner Familie in Köln, ist aktiver Teil der dortigen Jazzszene und spielt unter anderem mit Peter Ehwalds "Le Septuor De Grand Matin", Riaz Khabipour Quartett, Angelika Niescier, seinen eigenen Bands "KoiTrio" und "Common Ground". Theater- Film und Orchestermusik Produktionen u.a. mit Gunter Hampel, Johannes Repka, Annette Focks, gehören ebenso zu seinem Alltag, wie seine Teilnahme an internationalen Festivals in über 40 Ländern wie Jazz Utsav, New Dheli (IN), Eurojazz, Mexico City (MEX), Tremplin Jazz Europeen, Avignon (F), oder Jazzfestival Willisau, Willisau (CH).

Seit 2016 ist Matthias Docent am Conservatorium Maastricht.

zur Real Live Jazz Seite von Mareike Wiening Mareike Wiening - drums  -
artist image

Die Schlagzeugerin und Komponistin Mareike Wiening hat sechs Jahre in Brooklyn, New York gelebt und gearbeitet. Seit 2019 pendelt sie zwischen Amerika und Köln. Neben ihrer freischaffenden Tätigkeit als Jazz-­‐Musikerin in verschiedenen internationalen Projekten und Ensembles in NewYork und Europa, leitet sie ihr eigenes Jazz-­‐Quintett. Mit dieser Band spielt sie ausschließlich ihre Kompositionen, mit denen sie ihre bisherigen musikalischen und persönlichen Erlebnisse verarbeitet und erzählt.

Die Band besteht aus Mareikes langjährigen musikalischen Partnern: Rich Perry am Saxophon (Maria Schneider, Village Vanguard Orchestra), Glenn Zaleski am Klavier (Ravi Coltrane), Alex Goodman an der Gitarre (1. Platz beim Montreux Wettbewerb) und Johannes Felscher am Bass (Roman Rofalski).Die neueste Quintett CD "Metropolis Paradise" wurde als letzte Recording-­‐Session des renommierten Systems Two Studio in Brooklynaufgenommen und wird am 1.November 2019 in Amerika und Europa veröffentlicht.

Konzerte führten sie durch ganz Deutschland und nach Dänemark, Frankreich, Schweiz, Slowenien, Norwegen,Litauen, Brasilien und die USA. Sie gab Workshops und Konzerte u.a. in der Carnegie Hall, Blue Note NYC, Jazzgallery NY, Jazzclub Unterfahrt, A-­‐trane Berlin, New York Winterjazzfest, Atlanta Jazzfestival, Elbjazz Hamburg. Außerdem wirkte Mareike bei zahlreichen Musical-­‐und Theateraufführungen in Europa und bei Off-­‐Broadway Shows in New York City, mit.Zusammengearbeitet hat sie mit namhaften Musikern wie John Zorn, Stefon Harris, Dan Tepfer, Dayna Stephens, Fabian Almazan, Johannes Enders, Adrian Mears, Ben Wendel uva. Sie ist Kulturförderpreisträgerin ihrer Heimatstadt Herzogenaurach und des Landkreises Erlangen-­‐Höchstadt. Sie nahm als Stipendiatin am international renommierten Jazz-­‐Meeting "Banff" in Kanada teil und belegte den zweiten Platz bei der Audition des Theolonius Monk Institute of Jazz in LosAngeles. Mareikeist MEINL-­‐EndorserinfürBecken und Sticks.

Location
DEU
zurück