real live jazz

Julia Ehninger 4tett "Hidden Place" | CD Release

Januar/132019 19:30  Uhr  ABS

zur Real Live Jazz Seite von Julia Ehninger Julia Ehninger - voice  -
artist image

Julia Ehninger Photo©Wilhelm Heckmann Jazz & Vision

Julia Ehninger, die Jazzsängerin lotet seit vielen Jahren die traditionellen Genregrenzen des Jazz aus. Sie versucht viel, erreicht noch mehr, erprobt mutig neue Pfade und zieht ihre Zuhörerinnen und Zuhörer mit ihrer warmen und beweglichen Stimme von der ersten Minute in den Bann. Ehninger studierte an den Musikhochschulen Weimar und Stuttgart und ging anschließend nach New York, wo sie an der Manhattan School of Music von Gretchen Parlato und Theo Bleckmann unterrichtet wurde. 

Tourneen mit dem Landesjugendjazzorchester Baden-Württemberg führten die Sängerin bis nach Abu Dhabi und Ecuador, mit der Weimarer Band Luna konzertierte sie in der Dominikanischen Republik.

Ihre vielseitigen musikalischen Vorlieben führen dazu, dass sie sich sowohl mit Jazzstandards von Van Heusen, Ellington oder Shorter, als auch mit Pop- und Soulklassikern auseinandersetzt. Zu ihren Einflüssen zählen Norma Winstone, Ella Fitzgerald und Erykah Badu, sowie der Schriftsteller Joachim Ringelnatz und die Lyrikerin Gioconda Belli.

Im Frühjahr 2011 gründet sie ihr eigenes Quartett, mit welchem sie im Frühjahr 2015 ihr Debütalbum aufnimmt. Im selben Jahr gewinnt das Quartett den Wettbewerb "playground BW" und konnte als Vorband von Zaz im Rahmen der Stuttgarter Jazzopen auftreten.

Das Debüt-Album "Im Wandel" ist 2016 bei Unit Records erschienen. Das aktuelle Album "Hidden Place" wird  im Januar 2019 erscheinen und Real Live Jazz wird eine der vielen Stationen der CD Relaese Tour (gewesen) sein.

zur Real Live Jazz Seite von Jonathan Hofmeister Jonathan Hofmeister - piano  -
artist image

Jonathan Hofmeister, 1992 in Fürth geboren, erhielt im Alter von sechs Jahren den ersten Klavierunterricht. Während seiner Jugend wuchs sein Interesse für Jazz, worauf er an diversen Workshops bei Peter Fulda, Paul Heller, Achim Kaufmann, John Taylor u.v.a. teilnahm. Bald gründete er sein erstes Quartett, mit dem er den Landes- und Bundeswettbewerb „Jugend Jazzt“ sowie den Talentpreis des Theatervereins Fürth gewann, infolgedessen er auf diversen Jazzfestivals in Bayern konzertierte. Seit 2011 studiert er an der Kölner Musikhochschule bei Hendrik Soll und Hubert Nuss und ist seit 2014 Mitglied des Bundesjugend Jazzorchesters.

zur Real Live Jazz Seite von Nicolai Amrehn Nicolai Amrehn - bass  -

zur Real Live Jazz Seite von Jeroen Truyen Jeroen Truyen - drums  -
artist image

Jeroen Truyen is a Jazz drummer, composer, music teacher and music student from the Netherlands. He grew up in a family of musicians. By age 6 he had taken up the drums and started studying with dutch Jazz drummer Geert Roelofs and later continued his musical education studying his bachelor of music Jazz drums and percussion at the Conservatory of Maastricht, NL (2011).

In 2014 he moved to New York City to deepen his craft and study at the prestigious New School for Jazz and Contemporary Music with Jazz greats like Reggie Workman, Gregory Hutchinson, John Riley and Kendrick Scott. He also performed around the City in well known venues (Rockwood Music Hall, Smoke Jazz Club, Smalls Jazz Club) and recorded his first album with his group "Oneword" at Systems Two in Brooklyn as well as different recordings as a sideman.

Returning to Europe he won the European Jazz Award 2015 with "Sara Decker Group" in Italy at the Tuscia in Jazz Competition. He also became finalist at Lee Ritenour's Six String Drums competition 2016.

He is currently working on his own compositions and performs being a high- demand drummer of all styles, performing with amongst others; Guido's Orchestra (NL) Kike Perdomo (ES) Djamel Laroussi(ALG), Sara Decker(DE) and many more..

Location
A B S

www.absresto.de
Restaurant, Bar und Club
Gottesweg 135
50939 Köln - Klettenberg
Stadtplan
Straßenbahn Sülzburgstr. - Linie 18

A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135
zurück