real live jazz

Jean Quadrat

Juni/162013 19:30  Uhr  ABS
event image

Jean Quadrat ist ein energiegeladenes Kollektiv, das sowohl auf als auch abseits der Bühne geschlossen auftritt und Spaß hat.

Fünf Freunde, die zusammen in ihrer Wunschbesetzung Musik machen, sind gleichzeitig fünf der besten jungen Jazzmusiker der jungen europäischen Szene.

Sie leben in Berlin, Amsterdam, und Nürnberg und treffen sich in regelmäßigen Abständen, um auf Tour zu gehen. Kennengelernt haben sie sich fast alle im Bundesjazzorchester (BuJazzO), wo ein jeder von ihnen seinen Dienst verrichtet hat oder es immer noch tut.

Perfekte Voraussetzungen dafür, nicht ins streckenweise glattgebügelte Milieu des Modern Mainstream abzudriften, sondern Musik mit viel Spannung und Seele zu spielen, die nur ihre eigenen Spielregeln kennt.

Jean Quadrat ist Preisträger des Internationalen Jazzwettbewerbs Startbahn Jazz 2011 Straubing und hat im Oktober 2011 seine zweite CD bei Peter Fuldas Label11 veröffentlicht.

Homepage Jean Quadrat

zur Real Live Jazz Seite von Johannes Ludwig Johannes Ludwig - saxophon  -
artist image

Johannes Ludwig ist ein junger deutscher Saxophonist und Komponist. Sein Saxophonstudium an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Hubert Winter, Klaus Graf und Steffen Schorn schloss er 2011 mit Auszeichnung ab. Seit Oktober 2012 studiert er Master Jazzkomposition in Köln bei Joachim Ullrich.

1988 geboren, war er von 2004 bis 2007 Mitglied im Landesjugendjazzorchester Baden-Württemberg und von 2008 bis 2010 im Bundesjazzorchester, mit dem er 2009 in Südafrika und 2011 in Indien auf Tour war. Er spielt regelmäßig mit dem Nürnberger Sunday Night Orchestra und verfolgt eigene Projekte, für die er viel komponiert – vor allem das Quintett Jean Quadrat und das Ludwig Quartett/Quintett. Mit diesen Bands und als Sideman ist er deutschlandweit in Clubs und auf Festivals zu hören. Jean Quadrat hat soeben das Album "Stories from the Road" veröffentlicht. Er war 2011 mit dem Johannes Enders Saxophon Quartett "ZeitGeistMaschine" auf Tour.

Seine Komposition „Tag am Kap“ ist auf der CD „BuJazzO Vol.9: Originals“ zu hören. Er ist fünffacher Preisträger des Bruno-Rother-Gedächtnis-Stipendiums, 2012 belegte er den 1. Platz, ist mehrfacher Preisträger bei Jugend Jazzt und Preisträger des internationalen Wettbewerbs Startbahn Jazz 2011. Bei verschiedensten Projekten stand er mit anerkannten Größen der Szene auf der Bühne, darunter Ack van Rooyen, Loren Stillman, Niels Klein, Johannes Enders, R.A. Ramamani, T.A.S. Mani, Geir Lysne, Steffen Schorn, Claudio Puntin, Lutz Häfner, Jürgen Neudert, Florian Trübsbach und vielen anderen.

Im Mai 2012 wurde das neue Album "The Druid's Song - feat. Johannes Enders" bei Nagel Heyer Records veröffentlicht. Jazzthing schrieb über das Album "The Druid's Song: "Das gelungene Debüt eines jungen Altsaxophonisten mit erstaunlich reifen Instinkten."

zur Real Live Jazz Seite von Johannes Böhmer Johannes Böhmer - trumpet / flügelhorn  -
artist image

Johannes Böhmer wurde 1984 in Göttingen geboren. Mit 6 Jahren erhielt er Klavier- und Gesangsunterricht, 5 Jahre später kam die Trompete dazu. Nach einigen Erfahrungen im Bereich der klassischen Trompete und als Sänger an der Staatsoper Kassel wuchs sein Interesse am Jazz und er sammelte Erfahrungen in der Bigband Jazztified, geleitet von Uwe Meile, der Uni-Bigband Göttingen und den regional noch immer sehr bekannten Bands Soulcake & the Horns deelite und Tora Bora Allstars.

Von 2001 bis 2005 war er Mitglied im Landesjugendjazzorchester Niedersachsen 'Windmachine' mit denen er durch Polen, Russland und den Balkan tourte, und 2006 wurde er Mitglied im Bundesjazzorchester unter der Leitung von Peter Herbolzheimer, Ed Partyka, Mike Herting und Niels Klein, mit Konzertreisen in Europa und Südafrika.

2005-2009 studierte er Jazztrompete am Conservatorium van Amsterdam bei Ruud Breuls und Jan Oosthof, sowie 2008 an der Temple University in Philadelphia, USA bei Terell Stafford, John Swana, Dick Oatts und Ben Schachter.

2009 schloss er sein Studien mit magna cum laude ab und zog danach nach Berlin.

2009 gründete er zusammen mit Johannes Ludwig und Philip Czarnecki auf einer Südafrika-Tournee des BuJazzO die Band 'Jean Quadrat' die bis heute zusammenhält, 2 CDs herausgebracht und bald 100 Konzerte gespielt hat.

Seit 2010 lebt er in Berlin und ist dort ein gefragter Instrumentalist und Arrangeur und spielt in vielen Bands und Projekten ( Jean Quadrat, Skazka Orchestra, the K Square, Jazz Stadler, omniversal Earkestra uvm ) aber auch bei Theater und Musical.

Er stand bereits mit Künstlern und Formationen wie John Clayton, Terell Stafford, Benny Golson, Jim Black, Michael Abene, Charlie Mariano, Gunter Hampel, Erik Vloiemans, Julia Hülsman, Ack van Rooyen, Bert Joris, Pete York, Jazzkantine, Jesse van Ruller, Martijn Vink, Peter Herbolzheimer, Andy Haderer, Niels Klein, Ferdinand Povel, Gerard Presencer, Ed Partyka Jazz Orchestra, Regensburg Jazz Orchestra, Berlin Art Orchestra, Sunday Night Orchestra und vielen anderen auf der Bühne.

zur Real Live Jazz Seite von Philip Czarnecki Philip Czarnecki - guitar  -
artist image

Philip Czarnecki is a guitarist, composer, arranger, educator, studio musician and simply a creative head living in Amsterdam, performing all over the globe.

Born in Hamburg/Germany, Philip's musical career started at the age of 8 with playing classical guitar. Soon Philip went into jazz, which would become his passion but he kept and open mind for any music genre there is. This makes him a in-demand sidemen for a whole bunch of different projects and a composer/arranger for jazz and classical music.Philip is also leading his own "Energetic Trio" and his quintet.

His path led him through the conservatory in Hamburg, where he studied as a youth-student, the "Junge Akademie Hamburg", the National Jazz Orchestra of Germany ("BuJazzO") and eventually the "Conservatory of Amsterdam", where he finished his Bachelor in June '11 and continues to be a Master student.

He won the 1st prize at the competition "Jugend Jazzt" several times and in 2009 the 1st prize at the "Prinses Christina Jazz Concours" in Amsterdam. Furthermore Philip, together with his band JEAN QUADRAT, won the 1t prize at the international competition "Startbahn Jazz" 2011. Along with the BuJazzO Philip won the "WDR Jazz Preis" ,was a finalist at the Leiden Jazz Award 2012 and- with his quintet- won the third prize at the competition "Jazz Hoeilaart" in September 2012.

Philip has performed in Clubs and festivals throughout Europe (e.g. the "NORTH SEA JAZZ FESTIVAL '09") and has been touring throughout South Africa and India.

Philip's arrangement of his composition "Hamburg" got awarded the second prize at the "BuJazzO Kompositionswettbewerb 2013" and his tune "Hidden Sun" has been chosen at the the same competition in 2010 to be performed and recorded at the BuJazzO's album "Originals".

Philip has been honored to share the stage and/or work with the NDR Bigband, Lukas Lindholm, Vladislav Sendecki, Martijn Vink, Niels Klein, R.A. Ramamani, T.A.S. Mani, Kartik Mani, Mike Herting, Ramesh Shotham, Geir Lysne, Lars M∅ller, Steffen Schorn, Marko Lackner and many more...

zur Real Live Jazz Seite von Max Leiss Max Leiss - bass  -
artist image

Geboren 1986 in Kaiserslautern. Im Alter von 16 Jahren beginnt Max E-Bass zu spielen, ein Jahr später nimmt er zusätzlich klassischen Kontrabassunterricht.

2005 beginnt er sein Studium an der Hochschule für Musik Nürnberg das er 2009 mit Diplom abschließt.

Für ein Masterstudium geht er im selben Jahr an das Konservatorium von Amsterdam und schließt dort 2011 ab. Während seines Studiums hat er Unterricht bei Christian Diener, Rudi Engel, Ernst Glerum, Ruud Ouwehand und Frans v/d Hoeven. Weiterhin nimmt er teil an Workshops von John Clayton, Justin DiCioccio, Todd Coolman, Branford Marsalis, Kurt Rosenwinkel etc.

Von 2009-2011 ist er Mitglied im Bundesjazzorchester (BuJazzO).mit dem er Konzerte mit Musikern wie Mr. Mani, Ramesh Shotham, Niels Klein, Mike Herting, Steffen Schorn, Geir Lysne etc. in Deutschland, Südafrika und Indien gibt.

Max ist Mitglied in den Bands Jean Quadrat, Johannes Ludwig Quintett und Bobcats mit denen er durch Deutschland tourt und CDs aufnimmt. Weiterhin hat er gespielt u.a. mit Bernhard Pichl, John Ruocco, Klaus Graf, Johannes Lauer, Johannes Enders, Jasper Blom etc.

2012 zieht Max um nach Berlin um dort als Freelancer zu arbeiten.

zur Real Live Jazz Seite von Julian Fau Julian Fau - drums  -
artist image

MySpace Profil: zu Julian Fau bei MySpace myspace.com/julianfau

Julian Fau studierte an der Musikhochschule Nürnberg und am Conservatorium Van Amsterdam bei Martijn Vink, Marcel Serierce, Hannes Nied und H.G. Brodmann Jazz Drums.

Er ist dreimaliger Preisträger des "Bruno-Rother-Jazz-Wettbewerbs" Fürth und erhielt 2006 den Talentförderpreis der Stadt Fürth.

Von 2010 bis 2012 war er Mitglied im Bundesjazzorchester und wirkte auf den CD's "BuJazzO Vol. 9 Originals" und "City Grooves" mit.  Konzerte mit dem BuJazzO und der WDR-Nachwuchs-Jazzpreis-Träger Band führten ihn nach Italien, Polen, Holland, Belgien, Luxemburg und Österreich.

Julian Fau arbeite u.a. mit folgenden Musikern zusammen:John Ruocco, Johannes Lauer, Christian Elsässer, Andy Kurz, Marco Lackner, Sheila Jordan, Markus Schieferdecker, Paolo Morello, Peter Fulda, Nils Klein, Norbert Nagel, Andreas Blüml, Torsten Goods, Norbert Emminger, Andreas Kießenbeck, Bernhard Pichl, Rudi Engel, Marcus Deml, Jürgen Neudert, Michael Flügel, Norbert Meyer-Venus, Jermaine Landsberger, Jan Misere, Lutz Häfner, Klaus Graf, Davide Petrocca, Cathy Rocco, Martin Taylor, uvm.

Location
A B S

www.absresto.de
Restaurant, Bar und Club
Gottesweg 135
50939 Köln - Klettenberg
Stadtplan
Straßenbahn Sülzburgstr. - Linie 18

A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135
zurück