real live jazz

Eva Buchmann am Ostersonntag

April/21  Uhr  
event image

Eva Buchmann , 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18 und auch 2019 bei Real Live Jazz. Im Duo, Trio, Quartett, Quintett, zuletzt im Sextett "Eva Buchmann´s Gumbo", umgarnt sie mit ihrem freundlich strahlendem Wesen, welches in ihren Kompositionen und Arrangements unnachahmlich zum Ausdruck kommt, ihr Publikum.

Closeharmony Gesang, Scat, heißer Swing, Latin, Modern Jazz, Wintermusik, mit "Gumbo" New Orleans Style Mucke: Eva Buchmanns Auftritte sind immer absolute Highlights. Der beste Beweis dafür ist, dass sich ihr Strahlen am Ende der Konzerte in den Gesichtern der Zuhörer wiederspiegelt.

Verehrter Musikfreund, es wird nicht leicht werden dem österlichem Tanzverbot Folge zu leisten, Sie sollten es auf jeden Fall versuchen.

zur Real Live Jazz Seite von Eva Buchmann Eva Buchmann - voice  -
artist image

Die Belgische Sängerin Eva Buchmann lebt seit 2011 in Köln.

Sie studierte Jazz & Pop Gesang am Königlichen Konservatorium in Antwerpen, absolvierte ein Auslandssemester am Jazz-Institut Berlin und schloss ihr Studium im Jahr 2008 mit Erhalt des Masterdiplomes ab.

Eva Buchmann wurde beim internationalen Gesangswettbewerb "Voicingers 2010" in Polen und beim "Crest Jazz Vocal Concours 2011" in Frankreich mit den ersten Plätzen ausgezeichnet.

Eva Buchmann ist an zahlreichen CD Produktionen beteiligt u.a. bei Sony Music Belgium und GLM München.

Neben einem Musikpädagogischen Abschluss am Königlichen Konservatorium in Brüssel absolvierte Eva Buchmann intensive gesangstechnische Fortbildungen am Lichtenberger Institut und am Complete Vocal Institut (CVT) in Kopenhagen.

Langjährige Konzerterfahrung sammelte sie mit dem Close-Harmony Swing Ensemble "The Jacquelines" und "Lottchen", ein Duo mit der aus der Schweiz stammenden Vibraphonistin Sonja Huber.

Neben ihrer Tätigkeit als freischaffende Sängerin und Gesangpädagogin ist Eva Buchmann Dozentin an der Folkwang Universität der Künste in Essen und der Hochschule für Musik in Osnabrück.

zur Real Live Jazz Seite von Johannes Behr Johannes Behr - guitar  -
artist image

Johannes Behr erhielt bereits in jungen Jahren zahlreiche Preise und Auszeichnungen für seine Musik und studierte später Jazz-Gitarre am Konservatorium von Amsterdam. Während seines Studiums spielte er u.a. im Bundesjazzorchester, später zog er nach Köln. Seither spielt Johannes in Bands wie Shreefpunk und re:jazz, mit Musikern wie Jeff Berlin, Charlie Mariano, Martin Sasse, Lars Duppler oder der Big Band des Sängers Tom Gaebel. Tourneen des Goethe-Instituts führten ihn bereits auf alle Kontinente.

zur Real Live Jazz Seite von Malte Dürrschnabel Malte Dürrschnabel - alto saxophone  -
artist image

Malte Dürrschnabel (as,ss,fl,cl) studierte Jazz-Saxophon an der UDK Berlin, dem KCB Brüssel und in Den Haag. Mittlerweile ist er freischaffender Musiker und Instrumentalpädagoge.

Als Gastprofessor war er an der PUJ-Universität in Kolumbien tätig, gewann u.a. den Preis für den besten Instrumentalisten beim internationalen Jazzwettbewerb "Tremplin Jazz d'Avignon" und war als Leadaltist für die WDR Big Band tätig, sowie langjähriges Mitglied des BuJazzO.

Neben zahlreichen Engagements als Sideman tritt er regelmäßig mit der Gruppe "Subtone" auf und ist außerdem festes Mitglied (Klarinette/Saxophon) beim "The World Famous Glenn Miller Orchestra".

Auf der Bühne stand er schon mit Größen wie Al Porcino, Lalo Schifrin, Benny Golson, Ack van Rooyen, Theo Bleckmann, WDR BigBand, HR Bigband, etc. und Tourneen führten ihn bereits in mehr als 20 Länder auf fünf verschiedenen Kontinenten.

beteiligt: Subtone "High Tide" (doublemoon), "Echolot" (skiprecords) und "Morningside" (ENJA), Jazzattack "Hausgemacht" (Mons records), BuJazzo "Calling South Africa" (Mons records), Rundfunkproduktionen u.a. für WDR, BR, NDR, SWR und RBB und DLF.

2013 gründet er das Malte Dürrschnabel Quartett, zusammen mit Henning Gailing - bass, Rainer Böhm - piano und Silvio Morger - drums. Erste Aufnahmen sind seit Mitte 2013 in den Topaz Audio Studios Köln unter Dach und Fach, Veröffentlichung in kürze.

zur Real Live Jazz Seite von Volker Heinze Volker Heinze - bass  -
artist image

Volker Heinze studierte Kontrabass an der Hochschule für Musik in Köln von 1985 bis 1989 und arbeitet seither als Sideman mit verschiedenen Formationen. Wegen seiner stilistischen Bandbreite gehört Volker Heinze wohl zu den gefragtesten Bassisten der Kölner Jazzszene. Konzerte und CD-Veröffentlichungen u.a. mit Charlie Mariano, Lew Soloff, Kenny Wheeler, Reiner Witzel, Cattleya, Wolfgang Engstfeld, Gabriel Perez Pablo Paredes Zahlreiche Produktionen an den Schauspielhäusern in Köln, Bonn und Düsseldorf.

zur Real Live Jazz Seite von  -   -

Location
DEU
zurück