real live jazz

Cindy Scott | Brian Seeger Duo

Oktober/06 Sonntag 19:30 ABS  Uhr  
event image

Cindy Scott stammt aus Tupelo, Mississippi, und hat an vielen Orten der amerikanischen Südstaaten gelebt, ständig umgeben von Country Music, Blues und Pop. Diese Einflüsse zeigen sich bis heute in Ihrer Musik. Sie hat diesen "cry", diese "heart-tugging" aufwühlende, bewegende Art in ihrer Stimme, die zu kopieren auch herausragende Jazz Sänger*innen schlicht scheitern lassen würde. Cindy Scotts Originalität ist zunehmend einzigartig.

Besser als im Duo ließe sich Cindy Scotts Originalität nicht präsentieren. Seit weit länger als einem Jahrzehnt ist der Gitarrist Brian Seeger ihr kongenialer Partner. Mit seiner durch und durch amerikanischen Spielweise, seinen tiefgründigen melodischen Improvisationen, unterstreicht er Cindy Scotts Einzigartigkeit.

Cindy Scott wie auch Brian Seeger weisen beste Jazz Referenzen auf. Ihre Konzerte umfassen alle Facetten amerikanischer Musik: Southern Classics, Americana, Blues, American Country und sehr selten gespielte Jazz-Juwelen.

Die ausgesprochene Vielseitigkeit wissen auch die von Cindy Scott und Brian Seeger unterrichteten Studenten sehr zu schätzen. Cindy Scott ist Professorin am "Berklee College of Music" in Boston, Massachusetts. Brian Seeger Professor an der "University of New Orleans", Louisiana.

CD#1 | Major to Minor |2002| Soundtrack (cdbaby)
CD#2 | Let The Devil Take Tomorrow | 2009 | Soundtrack (cdbaby)
CD#3 | Historia | 2014 | Soundtrack (cdbaby)
CD#4 | so far unnamed | 2019 | gemastert, erscheint Ende des Jahres

Ein dreiminütiges Video (youtube) dokumentiert die Studioaufnahmen zu der CD "Historia", kommentiert von den beteiligten Instrumentalisten Randy Porter, Dan Loomis und Jamison Ross.

zur Real Live Jazz Seite von Cindy Scott Cindy Scott - voice  -
artist image

Cindy Scott is recognized in the vocal community as a singer's singer. Her technical mastery and deep commitment to the lyric and musical expression has earned her loyal fans around the world. Originally hailing from Tupelo, Mississippi, Cindy Scott has lived a life steeped in all forms of American roots music, jazz, gospel, and southern soul. She came up in an extended family full of talented musicians and passionate educators, and was singing parts at the family jams at the age of 2. Cindy also plays flute, bamboo flute, guitar and hand percussion, and is a composer and lyricist.

Scott has released three CDs under her own name, and has a fourth one coming out later this year. Her most recent release`Historia´, featured a slew of Grammy nominated artists, including Karrin Allyson, Jamison Ross and Randy Porter, and inspired Jazz Times to name her one of the top 10 jazz vocalists of the year.

Her previous release`Let the Devil Take Tomorrow´ won an OffBeat award for best Jazz release in Louisiana. Cindy performance schedule has included dates in Belgium, Canada, France, Germany, Kazakhstan, Mexico, Morocco, Switzerland, Turkey and all across the US.

Concurrent with her performance and recording activities, Cindy is an Associate Professor of Voice at the esteemed Berklee College of Music in Boston.

zur Real Live Jazz Seite von Brian Seeger Brian Seeger - guitar  -
artist image

Foto: Lajos Jardai  www.modusphoto.net

„ein wirklich amerikanischer Sound, mit Seele und Sinn für die Geschichte“        – La Plume Culturelle

Der in New Orleans, Louisiana, lebende Gitarrist und Komponist Brian Seeger steht für eine spezielle Mischung aus Soul Jazz und Urban Americana. Seeger präsentiert neue Musik, die von den Klängen seiner Heimatstadt durchdrungen und der Tradition von Hammondspielern wie Dr. Lonnie Smith und Big John Patton (die Seeger beide schon begleiten durfte) verpflichtet ist.

Brian ist ein wesentlicher Bestandteil der noch immer dynamischen Jazzgemeinschaft von New Orleans. Seine flüssige und reiche Note, sowie seine tiefgründigen melodischen Improvisationen, haben seinen Ruf als „einer der besten Jazzgitarristen von New Orleans“ in den dort ansässigen Musikmedien gefestigt. Die Liste seiner Studio- und Livekollaborationen beinhaltet die Namen von Aaron Neville, Charlie Hunter, Big John Patton, Dr. Lonnie Smith, Chris Wood, Jason Marsalis, Davell Crawford, Stanton Moore, Johnny Vidacovich, John Ellis, Brian Blade, Rebecca Paris, und viele andere.

Obwohl seine musikalischen Exkursionen sehr von gegenwärtigen Jazzpersönlichkeiten wie Gary Burton und Jason Marsalis beeinflusst worden sind, ist Seegers Stil tief im Blues und der amerikanischen Rootsmusik sowie in den Klängen der Straßen von New Orleans verankert. Seeger mischt all diese Elemente geschickt zusammen in einem Ansatz, der extrem herzlich und individuell ist; seine Ästhetik ist fundamental die eines Jazzmusikers, doch es gibt immer noch genug Platz für Ideen aus anderen Gebieten.

Location
DEU
zurück