real live jazz

Charlotte´s Most Wanted

Mai/182014 19:30  Uhr  ABS
event image

Charlotte warf die Karten in die Ecke, stampfte kräftig auf den Boden und rief: "Jetzt lasst uns mal richtig Quartett spielen, Jungs!"

Seitdem bilden Simon Seidl (Piano/Rhodes), Jakob Kühnemann (Bass) und Tim Dudek (Schlagzeug) die musikalische Bühne, auf welcher Lisa Charlotte Müller ihre Songs präsentiert.

Gekonnt bedienen sie sich bei verschiedenen Musikstilen - mal mehr Pop, mal durch und durch Jazz. Sie strotzen vor Ideenreichtum, Charme und Spielfreude, lassen sich in den Arrangements gegenseitig Raum als Solisten hervorzutreten und erscheinen doch zu jeder Sekunde als geschlossen groovendes Ensemble.

Das Konzert bei Real Live Jazz steht ganz im Zeichen ihrer ausgedehnten Studienreisen im letzten halben Jahr.

Lisa Charlotte Müller: "Drei Monate Brasilien und ein Monat New York!
Voll von Musik, einer neuen Sprache und vielen tollen Einflüssen geht es nun weiter hier in Deutschland. Am Sonntag den 18.Mai werde ich im ABS dann endlich mein eigenes Programm mit vielen neuen Stücken und größenteils deutschen Texten vorstellen. Schreibt es euch in den Kalender, ich würde mich sehr freuen Euch dort zu sehen!"

zur Real Live Jazz Seite von Lisa Charlotte Müller Lisa Charlotte Müller - voice  -
artist image

Lisa Charlotte Müller Foto: Katja Wendlandt

Lisa Charlotte Müller wurde 1986 geboren und wuchs in Karlsbad, am Rande des Schwarzwaldes, auf. Bereits mit fünf Jahren bekam sie Klavierunterricht bei Heike Bleckmann und gewann bei „Jugend musiziert“ mehrere Preise.

Nach der Entdeckung ihres Gesangstalents in der Musikschule Ettlingen, sang sie dort mehrere Hauptrollen bei Musicals und bekam Stimmbildung bei Christian Roos sowie bis 2004 klassischen Gesangsunterricht bei Ruth Eberhardt. Seit 2002 ist sie aktives Mitglied im Landesjugendchor Baden-Württemberg unter der Leitung von Dan-Olof Stenlund.

2004 wechselte sie dann das Genre und nahm Gesangsunterricht für Pop und Rock bei Sandy Campus und Katja Ghahremanpour in Karlsruhe. Ihre Leidenschaft für Jazz entdeckte sie bei einem Workshop mit Peter Herbolzheimer und Judy Niemack in Kürnbach.

In Bogota/Kolumbien studierte sie zwei Semester klassische Musik an der Universität Juan N. Corpas bei Andrés Silva (Gesang) und Pilar Leyva (Klavier). Seit Oktober 2008 studiert sie Jazz- und Pop-Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei
Anette von Eichel (Gesang) und Susanne Schneider (Gesang). U.a. hatte sie auch Unterricht bei Tom van der Geld, Frank Wunsch und Sebastian Sternal.

2013 war sie für drei Monate in Brasilien um dort in São Paulo und Río brasilianisches Portugiesisch zu lernen. Sie mischte sich schnell in die dortigen Musikszene, daraus entstanden Zusammenarbeiten und Projekte mit unter anderem Itamar Collaço (Kb/B), welcher bereits mit Elis Regina (Voc) gespielt hat und Caíto Marcondes (Perc).

Januar 2014 verbrachte sie in New York und nahm Unterricht bei Tessa Souter (Voc).

zur Real Live Jazz Seite von Simon Seidl Simon Seidl - piano  -
artist image

MySpace Profil: zu Simon Seidl bei MySpace myspace.com/simonseidl

Simon Seidl    Foto©Patrice Charlevilleaction Jazz

Simon Seidl, Jahrgang '88, aus Ingolstadt. Klassischer Klavierunterricht über zehn Jahre bei Ilse Wende. 2003 bis 2005 Jazzpiano-Unterricht bei Robert Aichner. AB Herbst 2005 Unterricht beim Münchener Jazzpianisten Stefan Schmid. Workshops bei Christoph Spendel, Thomas Stabenow, Martin Weiß, Helmut Nieberle, Harald Rüschenbaum. Mitglied im Landesjugendjazzorchester Bayern unter der Leitung von Harald Rüschenbaum. Preisträger folgender Wettbewerbe: "Jugend Jazzt Bayern", "Sonderpreis Jazz" und Preise im klassischem Bereich des Lions Club Ingolstadt, "Solistenpreis" beim Bundeswettbewerb "Jugend Jazzt" 2007, Jazzförderpreis der Stadt Ingolstadt 2007. Ab 2008 (Abschluß 2013) Jazzpiano-Studium an der Kölner Musikhochschule

Simon Seidl spielt in diversen Formationen. Etwa der des Saxofonisten Maxime Bender, der Bassistin Hendrika Entzian, des Schlagzeugers Fabian Arends oder des Bassisten Jakob Kühnemann, die er allesamt mit seinem klangfarbenreichen Spiel und differenzierten Anschlag bereichert.

Daneben betreibt der junge Pianist seit fünf Jahren auch sein eigenes Trio, mit dem er das Album "Miradouro" (Aussichtspunkt) veröffentlicht hat. Gemeinsam mit Bassist Robert Landfermann und Schlagzeuger Fabian Arends entwickelt er Klänge voll melodischer Schönheit und impressionistischer Harmonie - Musik, die sich unbemerkt zwischen Notiertem und Improvisiertem hin und her bewegt, mal abstrakt, mal konkret, aber immer mit sensiblem Klangempfinden.

zur Real Live Jazz Seite von Jakob Kühnemann Jakob Kühnemann - bass  -
artist image

Jakob Kühnemann studierte Jazz-Kontrabass an der Musikhochschule in Köln und am Conservatoire national supérieur de musique de Paris und hatte unter anderem Unterricht bei Dieter Manderscheid, Detlef Beier, Martin Wind und Riccardo Del Fra.

Schon früh tourte er als Mitglied des Landesjugendjazzorchesters NRW und des Bundesjazzorchesters durch In- und Ausland.

In Köln ist er sowohl als Sideman als auch als Bandleader aktiv und war Finalist beim Europäischen Nachwuchs-Jazzpreis in Burghausen und dem Convento Nachwuchs Jazzpreis NRW. Mit dem Philipp Rüttgers Quartett war er Sieger beim Zomerterras Concour in Vlaardingen (NL). Er stand schon auf einer Bühne mit Musikern wie Hayden Chisholm, Barre Phillips, Ed Partyka, Jiggs Whigham und Bill Dobbins.

Als Stummfilmbegleiter spielte er unter anderem auf dem Festival L‘autre cinéma in Arras, im Théâtre des Champs-Élysées in Paris und auf Ruf des Goethe Instituts in Beirut. Konzertreisen unternahm er außerdem nach Griechenland, Polen, Estland, Bosnien, Bulgarien, Serbien, Indonesien, Malaysia, Kambodscha, Vietnam und zuletzt im April 2012 auf Einladung des Auswärtigen Amtes nach Benin.

 

zur Real Live Jazz Seite von Tim Dudek Tim Dudek - drums  -
artist image

Homepage: zur Homepage von Tim Dudek timdudek.de

I started out by playing Piano when I was about 8, got a drumset when I was 10 and a couple of years later I started to play a bit of Bass and Guitar.

I moved to the Netherlands to study Drums at the Conservatory of Amsterdam and received a scholarship for going to Rio de Janeiro to study Brazilian Music.

After finishing my studies in Amsterdam and graduating with a Master degree, I moved back to Germany and studied Music Production at the Hochschule für Musik in Cologne with Professor Jono Podmore.

As a drummer, I currently work with Benny Sings, Giovanca and Banda Sensuál and Faberyayo (De Jeugd van tegenwordig).

Here‘s a small selection of artists I have performed with in the past :

Frank McComb, Postman, Pete Philly, Raymzter, Renske Taminiau, Boris Titulaer (Winner of Dutch TV Show Idols),  Wicked Jazz Sounds Band, Wouter Hamel.

Besides being a drummer I also like to write and produce music. I was working on Banda Sensuáls latest record „Trinta“ as Co-Producer and I produced some of the tracks of Hannah Köpfs debut Album „Stories Untold“.

Hannah Köpfs most recent album as „Flying Free“ produced by me and written by Hannah and me. It was released in May 2012 at GLM Music.

Location
A B S

www.absresto.de
Restaurant, Bar und Club
Gottesweg 135
50939 Köln - Klettenberg
Stadtplan
Straßenbahn Sülzburgstr. - Linie 18

A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135
zurück