real live jazz

Bört

Januar/06 19:30  Uhr  ABS
event image

Bört. Vier Stimmen im Spannungsfeld zwischen Individualismus und Gemeinschaft, Aktion und Reaktion, zwischen blindem Vertrauen und gegenseitiger Schonungslosigkeit. Diese Dynamik bestimmt das Spiel des jungen Kölner Quartetts.

Die dabei freigesetzte Energie wird zu Musik, die vom Moment lebt. Musik, die die Atmosphäre atmet, aus der sie kommt und sie neu formt, die Klänge findet, in denen sie badet, plötzlich laut aufbraust, wieder alles stehen und liegen lässt und weiter zieht. Neugierig wie ein Kind, immer auf der Suche nach dem Unerwarteten, Neuen, Geheimnisvollen.

Die vier Kölner sind allesamt aufstrebende Akteure der jungen deutschen Jazzszene und mit ihren Projekten international unterwegs. Mit einem Fuß in der Jazztradition verwurzelt, mit dem anderen auf einem ganz eigenen Weg, lassen sie ihre musikalischen Visionen zu einem Gesamtbild verschmelzen und treten jedes Mal aufs Neue eine Reise ins Ungewisse an.

Bört Soundcloud - Teaser 2018 | KNOM (Live)| Der Unsichtbare Zweite (Live) | Coming Home (Live) |2nd Floor (Live) | Apella (Live) |Crypto (Live)

zur Real Live Jazz Seite von Theresia Philipp Theresia Philipp - saxophone  -
artist image

Theresia Philipp (*1991) ist eine deutsche Saxophonistin/Komponistin und studiert seit 2010 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Claudius Valk, Roger Hanschel, Prof. Henning Berg und Prof. Joachim Ullrich.

In der Oberlausitz aufgewachsen, besuchte sie von 2004 - 2010 das "Sächsisches Landesgymnasium für Musik Carl Maria von Weber Dresden", nachdem Theresia mit 11 Jahren u.a. im Spielmannszug Oberlichtenau e.V. begann Saxophon zu spielen.
Heute spielt sie neben Altsaxophon noch Klarinette, Sopran und Baritonsaxophon, sowie Querflöte.

Neben mehreren ersten Preisen bei "Jugend Jazzt" erhielt Theresia das Lions Club Köln Stipendium 2013.
Von 2007-2011 war sie Mitglied im LandesJugendJazzOrchester Sachsen und 2012-2013 im BundesJazzOrchester (BuJazzO).
Mittlerweile ist Theresia Philipp aktiver Bestandteil der jungen Kölner Jazzszene und spielt u.a. seit 2011 im "Backyard Jazz Orchestra" (s. Bands/Projekte)

Durch Aktivitäten wie diese entstand ein Zusammenwirken mit Musikern wie John Taylor, Marko Lackner, John Ruocco, Jiggs Whiggham, Will Vinson, Kurt Elling, Pablo Held, Niels Klein, Peter Ehwald, Stefan Schultze,Heiner Wiberny, Frank Wunsch, Loren Stillman, Klaus Osterloh, Michael Heupel und der WDR Big Band.

Theresia spielte u.a. auf dem "Jazzfest Bonn", "Beograde Jazz Festival", "Venice Jazz Festival", "Deutscher Hörbuchpreis 2014", "Skopje Jazz Festival" und dem "Jazz is Back" Festival.
Konzertreisen führten sie außerdem nach Indien, Finnland, Italien, Kroatien, Island, Griechenland, Mazedonien, Serbien, Litauen, Rumänien u.v.m.,

Seit 2012 unterrichtet Theresia an der Jazzhausschule Köln Saxophon und Klarinette, sowie Kindergruppen an Grundschulen.

zur Real Live Jazz Seite von Jonathan Hofmeister Jonathan Hofmeister - piano  -
artist image

Jonathan Hofmeister, 1992 in Fürth geboren, erhielt im Alter von sechs Jahren den ersten Klavierunterricht. Während seiner Jugend wuchs sein Interesse für Jazz, worauf er an diversen Workshops bei Peter Fulda, Paul Heller, Achim Kaufmann, John Taylor u.v.a. teilnahm. Bald gründete er sein erstes Quartett, mit dem er den Landes- und Bundeswettbewerb „Jugend Jazzt“ sowie den Talentpreis des Theatervereins Fürth gewann, infolgedessen er auf diversen Jazzfestivals in Bayern konzertierte. Seit 2011 studiert er an der Kölner Musikhochschule bei Hendrik Soll und Hubert Nuss und ist seit 2014 Mitglied des Bundesjugend Jazzorchesters.

zur Real Live Jazz Seite von Lukas Keller Lukas Keller - bass  -
artist image

Geboren 1991 in Aschaffenburg bin ich durch meinen Vater früh zur Musik gekommen und bekam von ihm zunächst Klavierunterricht. Meine Liebe zu den tiefen Tönen entdeckte ich dann im Alter von 12 Jahren. Ich wünschte mir einen E-Bass zum Geburtstag und legte auf eigene Faust los. Das klappte ganz gut und so folgten bald erste Banderfahrungen mit diversen Garagen-Bands und schließlich in der Bigband meines Gymnasiums.

Angeregt durch das CD Regal meines Vaters begann ich mich zunehmend für Jazz zu interessieren und kam so einige Zeit später zum Kontrabass. Bis zum Abitur nahm ich Unterricht in Kontrabass und E-Bass Jazz/Pop bei Robert Oursin, später auch in klassischem Kontrabass bei Stefanie Lange, Carmen Brendel und Bruno Suys.

Mit 16 wurde ich ins Landes Jugendjazzorchester Bayern aufgenommen, wo ich unter anderem mit Harald Rüschenbaum und Karsten Gorzel arbeitete. Neben zahlreichen Auftritten im Inland ermöglichte mir dieses Orchester Konzertreisen nach Sizilien, Malaysia, Vietnam, Indonesien und auf die Philippinen, eine CD Produktion ("đá cầu", 2015) und darüber hinaus auch pädagogische Erfahrungen im Rahmen von Schulworkshops.

Zum Musikstudium zog es mich dann schließlich nach Köln. An der Hochschule für Musik und Tanz studierte ich von 2011 bis 2016 Jazz-Kontrabass bei Dieter Manderscheid, Dietmar Fuhr, Sebastian Gramss, Hubert Nuss und Jonas Burgwinkel.

Als Bassist bin ich heute in der Kölner Jazz-Szene aktiv und sowohl als Sideman in verschiedenen Bands, als auch mit meinen eigenen Projekten deutschlandweit unterwegs.

zur Real Live Jazz Seite von Thomas Sauerborn Thomas Sauerborn - drums  -
artist image

Photo: Gerhard Richter

  • Geb. 28. August 1987 in Nürtingen.
  • Klavierunterricht ab dem sechstem Lebensjahr
  • Schlagzeugunterricht ab dem neuntem Lebensjahr
  • Seit dem 13. Lebensjahr erste Erfahrungen in lokalen Pop/Rock-, Irish Folk-, Musical-, Jazz- und Big Bands.
  • Erster Preis Solowertung "Jugend Jazzt" Hessen 2006
  • 2007-2010 Schlagzeuger bei "Kicks'n'Sticks" LandesJugendJazzOrchester Hessen
    CD-Produktionen Corazon Latino Especial und Tribute to Kenny Napper
  • 2007 Erster Platz "Jugend Jazzt" Hessen mit Band "Besaxung"
  • 2008 Erster Preis (CD-Produktion Deutschlandfunk) "Jugend Jazzt" Bundesentscheid Hannover mit "Besaxung"
  • 2008-2010 Studium am Conservatorium van Amsterdam bei Marcel Serierse und Martijn Vink
  • seit 2010 Studium Musikhochschule Köln bei Prof. Michael Küttner, Prof. Jonas Burgwinkel und Prof. Henning Berg
  • 2010-2011 Mitglied BundesJazzOrchester "Bujazzo"
  • 2012 Album-Veröffentlichung "Besaxung" Hotzenwald bei "Bertholt Records" Bremen
  • 2014 Album Veröffentlichung "Raeume" mit "MAKKRO" - Label "Fuhrwerk Musik"
  • Tourneen nach Frankreich, Litauen, Südkorea, Vietnam, Jordanien, Libanon, Syrien, Palästina, China, Palau, Philippinen und USA
  • Konzerte mit Claudio Roditi, Joe Gallardo, Jiggs Wigham, Herb Geller, Josee Koning, Jeff Cascaro, Jan Wessels, Steffen Schorn, Madeline Bell, New York Voices, Gwilym Simcock u.a.
  • Dozent Jazzworkshop Limburg, Regionaler Jazzworkshop Trier, Big Band Workshop Damaskus/Syrien
Location
A B S

www.absresto.de
Restaurant, Bar und Club
Gottesweg 135
50939 Köln - Klettenberg
Stadtplan
Straßenbahn Sülzburgstr. - Linie 18

A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135
zurück