real live jazz

Reza Askari

artist image

Geboren 1986 in Fulda, erlernte er im Alter von acht Jahren das Klavierspiel und wechselte mit 12 zum E- Bass. Hier erhielt er zunächst Unterricht bei Fred Nash, später bei Wolfgang Hahling, Dave King und Decebal Badila.


Nach seinem Abitur begann er 2006 sein Musikstudium mit der Fachrichtung Jazz E-Bass an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Marius Goldhammer. Seit 2008 studiert er zusätzlich Kontrabass ebenfalls an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Dieter Manderscheid und Sebastian Gramss. Im September 2012 folgt der Abschluß mit Auszeichnung.

Zudem erhielt er Klavierunterricht bei Hans Lüdemann und Florian Ross.

2012 gründete er seine eigene Formation "Roar" mit Stefan Karl Schmid und Fabian Arends.

Seit 2013 ist Reza Askari festes Mitglied des "Thomas Rückert Trio". Im gleichen Jahr veröffentlich das Pianotrio seine erste CD "Meera".

Mit dem Doppeltrio "Makkro" (I - Janning Trumann - tb, Reza Askari - b, Fabian Arends - dr, II - Christian Lorenzen - p, Oliver Lutz - b, Thomas Sauerborn - dr) erscheint im Juni 2013 die CD "Raeume". Hierzu eine Review von Michael Rüsenberg (JazzCity - alle Rechte vorbehalten).

Bei dem fulminaten Auftritt mit der Gruppe "Colonel Petrov´s Good Judgement" (siehe facebook) während des Winterjazz 2015 in Köln (Sebastian Müller-Gitarre / Rafael Calman und Nils Tegen - Schlagzeug) zeigte sich Reza Askari von einer ganz anderen Seite. Weni­ger vom Jazz, son­dern viel­mehr von cha­rak­ter­star­ken Bands aus dem här­te­ren Rock-Bereich, wie Black Sab­bath, Earth und den Mel­vins beein­flusst, geht bei Auftritten mit dieser Band auch schon mal eine Seite am E-Bass fliegen.

Reza spielte von 2009-2011 in der Konzertbesetzung des Bundesjazzorchester(BuJazzO) und von 2008-2010 im Landesjugendjazzorchester Hessen, mit welchen er Länder wie China, Vietnam, Süd-Korea, Libanon, Syrien, Jordanien, Palästina, Kanada und die USA bereiste.

Er hat bereits mit Künstlern wie Marc Ducret, Benny Golson, Jeff Hamilton, Peter Herbolzheimer, Mike Herting, Frank Haunschild, Heiner Wiberny, Gerd Dudek, John Hollenbeck, Jiggs Whigham, Gary Versace, Max Herre und Clueso zusammen gearbeitet und auf zahlreichen Festivals wie den Leverkusener Jazztagen, dem Port Townsend Jazz Festival, Jazz Lives In Syria, Hot Jazz Summit Ploiesti, dem Jazzfest Berlin, dem Moers Festival, Summer Klaeng Köln, Klaeng Festival Köln und dem Acht Brücken Festival in Köln gespielt.

 

 

Instrument: bass
MySpace Profil: zu Reza Askari bei MySpace myspace.com/rezaaskari

real live jazz Konzerte mit Reza Askari

arrow Februar/19 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Matthias Schwengler Trio | CD Release
event image

Das Trio um den Trompeter Matthias Schwengler formierte sich Anfang 2015 in Köln. Die Formation hält sich offen in welche Stilrichtung es als nächstes geht und ist dabei stets erpicht neue Ideen zu verwirklichen.

Derzeit spielt die Band überwiegend Eingenkompositionen, die auf diese eher seltene Besetzung zugeschnitten sind. Dazu kommen Jazzstandards, welche an die Formation des berühmten Chet Baker oder des Nicholas Payton Trios erinnern.

Jeder der drei Musiker bringt seine eigenen Einflüsse mit in die Band und so entsteht ein neuer frischer Klangkörper, festgehalten auf der vor weniger als zwei Wochen erschienen Debut CD "Soulcrane".

Matthias Schwengler trumpet 
Philipp Braemswig guitar 
Reza Askari bass 

arrow April/192015 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Rafael Krohn Quartett
event image

Das Rafael Krohn Quartett auf Tour,

16.04.   Stuttgart | Kiste
17.04.   Fulda | Backstage
18.04.   Berlin | B-Flat
19.04.   Köln | ABS Real Live Jazz,

bestens eingespielt für den Auftritt in Köln.

Die Formation um den Gitarristen Rafael Krohn spielt Musik, die durch die Verbindung von modernem Jazz und Rock entsteht. Weiche, ruhige Passagen treffen auf harte Riffs und geballte Energie. Melancholische Klänge werden durch stürmische Linien abgelöst. Lyrische Melodien erwärmen die Szenerie, es bilden sich neuartige Strukturen, auf denen man glaubt, zu schweben. Die Musik lässt den Zuhörer dahingehen, wo er sich am besten aufgehoben fühlt: im Moment.

Rafael Krohn guitar 
Jens Böckamp tenor saxophone 
Reza Askari bass 
Silvio Morger drums 

arrow März/092014 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

MAKKRO
event image

Das wäre das normale Setup: Drei Musiker, drei Instrumente, eine Bühne - ein Jazztrio spielt live. Ungewöhnlich wird es jedoch, wenn auf derselben Bühne noch eine zweite Band spielt... und das zur gleichen Zeit... und nicht unbedingt die gleichen Stücke.

Die Doppeltrio-Konstellation eröffnet neue Räume, sowohl in der Komposition als auch in der Improvisation. Die Besetzung mit zwei Rhythmusgruppen plus Solist birgt neues Potenzial, fordert jedoch ein Umdenken der ‚gewohnten’ Strukturen. Man könnte annehmen, die Musik werde durch die zwei Trios zwangsläufig sehr dicht und untransparent. Die resultierenden Möglichkeiten werden jedoch sehr bewusst genutzt und gegeneinander ausgespielt. Mit großer Spielfreude und Leichtigkeit werden Vielschichtigkeit, Stereoeffekte oder Überlagerungen rhythmischer und melodischer Art erzeugt. Zuweilen erscheint einem das Bild eines vielarmigen Bassisten oder Schlagzeugers.

Das virtuose Zusammenspiel zwischen Posaune und Klavier bildet den klangmalerischen Rahmen und wird durch einen hohen Grad an Kommunikation und Dynamik innerhalb der Rhythmusgruppe(n) zu einer zuweilen zerberstenden Intensität komplettiert.

„Beide Trios sind mit hochkarätigen jungen Kölner Musikern besetzt, die mit ihrem Spielwitz und ihrer Virtuosität, die anspruchsvolle Spielart des Doppeltrios in einen immer wieder überraschenden Hörgenuss verwandeln.“   Jonas Burgwinkel (Schlagzeug) über „Räume“

Trio A
Christian Lorenzen, Oliver Lutz, Thomas Sauerborn

Trio B
Janning Trumann, Reza Askari, Fabian Arends
Sub für Reza Askari -  David Helm

Christian Lorenzen piano 
Oliver Lutz bass 
Thomas Sauerborn drums 
Janning Trumann trombone 
Reza Askari bass 
David Helm bass 
Fabian Arends drums 

arrow Januar/262014 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Trumann Doktrin
event image

Das Kölner Jazzensemble Trumann Doktrin spielt Eigenkompositionen und Jazzstandards im Stil des zeitgenössischen Jazz.

Dabei bewegt sie sich in einem Rahmen festgelegter Kompositionen, innerhalb dessen Gestaltungsfreiheit und Improvisation die größte Rolle spielen. Die Musik der Doktrin basiert auf der persönlichen Freiheit jedes einzelnen Musikers, ständig entstehen neue Ideen, werden entwickelt, verworfen oder erlangen allgemeine Gültigkeit.

Im Mai wird die Debut CD des Quartetts "Truman Doktrin" auf dem Label Fuhrwerk Musik veröffentlicht.

Weitere Projekte Janning Trumanns umfassen das Duo"HerMann" mit dem Bassisten Florian Herzog und das Doppeltrio "MAKKRO" , dessen Debut CD im Dezember letzten Jahres ebenfalls auf Fuhrwerk Musik erschienen ist.

Maßgeblich beteiligt ist Janning Trumann am "Subway Jazz Orchestra", ein im Juni 2013 frisch aus der Taufe gehobenes Kollektiv aktiver, junger Jazzmusiker und Komponisten aus Köln, welches jeden zweiten Mittwoch im Monat mit wechselndem Programm im traditionsreichen "Club Subway" (s. Liste Jazz in Köln) auftritt.

Janning Trumann Aufnahmen 2013 (Media -Trumann Doktrin/Subway Jazz Orchestra/ MAKKRO)

Janning Trumann trombone 
Simon Seidl piano 
Reza Askari bass 
Fabian Arends drums 

arrow Januar/272013 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Reza Askari´s Roar
event image

Das 2012 gegründete Trio um den Kölner Bassisten Reza Askari-Motlagh erforscht die Klangwelten zwischen Modern Jazz, freier Improvisation und Geräuschkunst. In den Kompositionen der Bandmitglieder werden feste Strukturen aufgebrochen, um an anderer Stelle völlig neu wieder zusammengesetzt zu werden, stets darum bemüht, den musikalischen Fluss und die Energie des Spiels aufrecht zu erhalten und eine interessante Kommunikation mit den Mitspielern einzugehen.

Reza Askari bass 
Stefan Karl Schmid saxophone 
Fabian Arends drums 

arrow März/112012 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Trumann Doktrin

Köln im Frühjahr 2011. Janning Trumann gründet das Jazzquartett "Trumann Doktrin".  Das Ensemble spielt Eigenkompositionen und Jazzstandards im Stil des zeitgenössischen Jazz.

Janning Trumann (geb.1990) begann im Alter von 10 Jahren das Posaunespielen. Frühen Unterricht erhielt er bei Andreas Barkhoff in Hannover und ab 2007 als Jungstudent an der HfMT Hamburg bei Prof. Nils Landgren, Dan Gottshall und Ingo Lahme. Seit Oktober 2010 studiert er an der Hochschule für Musik und Tanz  in Köln bei Prof. Henning Berg.

Mit Simon Seidl (Piano), Fabian Arends (Schlagzeug) und Reza Askari (Bass) bringt Trumann nicht nur erfahrene Jazzer mit auf die Bühne. Seidl und Arends haben vor kurzem eine neue Jazz Reihe im Rubinrot in Ehrenfeld ins Leben gerufen. Askari zeigt sich mitverantwortlich für die Durchführung und Organisation des jährlich zweimal im Artheater stattfindenden Festivals „Jazz Against The Machine“ der Kölner Musikhochschule.

 

 

Reza Askari bass 
Janning Trumann trombone
Simon Seidl piano 
Fabian Arends drums 

arrow Juli/032011 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Julian Ritter Band

Das Quintett um den Saxophonisten Julian Ritter hat sich 2009 zusammengefunden und steht für innovativen Jazz, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Das Programm der Band besteht hauptsächlich aus Kompositionen von Julian Ritter, die stilistisch im Modern Jazz anzusiedeln sind. Die Musik zeichnet sich durch organische Melodien und agile Kommunikation der Instrumentalisten aus. Die fünf Musiker, allesamt Absolventen oder Studenten der Hochschule für Musik Köln, schaffen durch ihr individuelles Spiel einen aufregenden Gesamtklang, der Ungewöhnliches natürlich erscheinen lässt und das Gewöhnliche auf sehr interessante Weise reizvoll macht. 

Julian Ritter saxophone 
Lennart Schnitzler trumpet 
Christian Lorenzen fender rhodes
Reza Askari bass 
Silvio Morger drums 

arrow Mai/082011 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Askari / Huhn / Tegen Trio
Reza Askari bass 
Nils Tegen drums 
alto saxophone

arrow April/072011 19:00
Wallraf Richartz Museum
DEU Cafe Restaurant Martinstr. 39 50667 Köln

The Music of Kenny Wheeler " Angel Song"

Die vier Musiker widmen sich heute der Musik des Kanadischen Trompeters und Komponisten Kenny Wheeler. Sein Album „Angel Song“ ist einer der Meilensteine des kammermusikalischen Jazz.

Menzel Mutzke trumpet 
Malte Dürrschnabel alto saxophone 
Riaz Khabirpour guitar 
Reza Askari bass 

arrow Februar/172011 19:00
Wallraf Richartz Museum
DEU Cafe Restaurant Martinstr. 39 50667 Köln

Khabirpour Rehmann Askari Trio
Riaz Khabirpour guitar 
Oliver Rehmann drums 
Reza Askari bass 

arrow September/262010 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Angel Song - The Music of Kenny Wheeler

Das Quartett spielt Kompositionen des kanadischen Trompeters und Komponisten Kenny Wheeler. Sein Album "Angel Song" ist einer der Meilensteine des kammermusikalischen Jazz.

Reza Askari bass 
Malte Dürrschnabel alt saxophone
Menzel Mutzke trumpet 
Riaz Khabirpour guitar 

zurück
Liste aller Musiker