real live jazz

Martin Sasse

artist image

Martin Sasse ist seit ca. 20 Jahren einer der gefragtesten Jazzpianisten Deutschlands. Seine CD-Veröffentlichungen bekommen seit Jahren weltweit beste Kritiken und sind in amerikanischen und japanischen Radio-Playlists regelmäßig ganz oben vertreten. Neben zahlreichen Clubtourneen, Festivalauftritten, TV- und Rundfunkproduktionen gab er 2008 ein Konzert im Rahmen des größten Klavierfestivals der Welt, dem „Klavierfestival Ruhr“ in der Jahrhunderthalle Bochum und tourte in demselben Jahr mit dem Al Foster Quartett durch Europa. Für seine letzte CD-Produktion „Good Times“ (Nagel-Heyer Records) mit Charlie Mariano, erhielt Martin Sasse den „Preis der deutschen Schallplattenkritik 4/2010“.  Im selben Jahr war er auf dem  Lucerne-Festival „Piano Off-Stage“, dem renommiertesten  Solopiano-Festival Europas, zu hören. 2011 trat Sasse wiederholt im Trio auf dem „Klavierfestival Ruhr“ auf, anschließend tourte er mit Weltstar Sting und den Bochumer Symphonikern durch Deutschland und der Schweiz (u.a.  auf dem Montreux Jazz Festival). Mit seinem Orgelprojekt „Into the blue“ wurde Sasse im Sommer 2011 auf den Hildener Jazztagen vom WDR mitgeschnitten, im Herbst 2011 war er neben Mario Gonzi und John- Louis Rassinfosse mit dem Dusko Gojkovich Quartett auf Europa-Tour. 2012 wird er u.a. mit Philip Catherine, John Ruocco und Steve Grossman zu hören sein.

Martin Sasse arbeitet seit Jahren mit vielen internationalen Grössen der Jazzmusik zusammen:

Al Foster Quartett (Europatournee 2008, u.a. Amsterdam, Barcelona, Paris Jazzfestival), New York Voices (2000 – 2002 Tourneen, Festivals, TV-Mitschnitte in Europa, u.a. Jazzfest Lüttich, Wiltz / Luxemburg), Jimmy Cobb (Deutschlandtour 2004 u. 2008), Steve Grossman (Jazzfestival Paris 2008/2012), Hiram Bullock (Jazzfestival Wolfsburg 2007), Peter Bernstein (Tourneen 2002/03/05/07/09/12, u.a. Jazzfest Rotterdam), Vincent Herring (2002/04/08) Roberta Gambarini (WDR-Produktion 2006), Silvia Droste (regelmäßige Tourneen, u.a. Jazzfest Dubai 2006), Bobby McFerrin + Bochumer Symphoniker (2010),  Till Brönner (regelmäßige Auftritte bei „Talkin’ Jazz“ u.a. mit Nils Landgren), Tommy Emmanuel (Tourneen 1998-2002), Tom Gäbel (2005 - 2008, u.a. Jazz Open Stuttgart), Dick Oatts (Tour 2009), Dennis Mackrel (Tour 2009), Douglas Sides (u.a. Jazzfest Athen 2006), Philip Catherine (Tour 2010/11/12), Dusko Gojkovich (u.a. Jazzfestival Novi Sad 2011, Deutschland-Tour 2011), Milan Lulic (Jazzfestival Zagreb 2002 /2011), Billy Cobham (2011), Jan Akkerman + WDR Rundfunkorchester (2012)

Konzerte gab er mit: Tierney Sutton, Janis Siegel, Brian Lynch, Toots Thielemanns, Alan Praskin, Gary Campbell, Charlie Mariano, Jean Toussaint, Lee Konitz, Rolf Römer, Ira Coleman, Wolfgang Engstfeld, Jesse van Ruller, John Ruocco, Ferdinand Povel, Tony Lakatos, Greetje Kauffeld, Bill Ramsey, Bart van Lier, John Marshall, Paul Heller, Peter Weniger, Peter Fessler, Philippe Aerts, Benny Bailey, HR-Big Band, Cologne Concert Big Band (u.a. Peking 2005)  u.v.a..

Instrument: piano

real live jazz Konzerte mit Martin Sasse

arrow Dezember/17 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Matthias Strucken | Milt Jackson Project
event image

Zum sechsten Mal in Folge bei Real Live Jazz die vorweihnachtliche Hommage an einen der großen Vibraphonisten des Modern Jazz und Mitbegründer des "Modern Jazz Quartet".

Mit dem "Milt Jackson Project" legt Matthias Strucken vor allem den Schwerpunkt auf die Musik, die Jackson in den 70ern bis 90ern mit Künstlern wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder Ray Brown gespielt und veröffentlicht hat : soulige, bluesige und zum Teil funkige Stücke mit viel Raum für Improvisationen

Matthias Strucken vibraphone 
Martin Sasse piano 
Jochen Schaal bass 
Mathias Kornmaier drums 

arrow Dezember/182016 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Matthias Strucken | Milt Jackson Project
event image

Zum fünften Mal in Folge bei Real Live Jazz die vorweihnachtliche Hommage an einen der großen Vibraphonisten des Modern Jazz und Mitbegründer des "Modern Jazz Quartet".

Mit dem "Milt Jackson Project" legt Matthias Strucken vor allem den Schwerpunkt auf die Musik, die Jackson in den 70ern bis 90ern mit Künstlern wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder Ray Brown gespielt und veröffentlicht hat : soulige, bluesige und zum Teil funkige Stücke mit viel Raum für Improvisationen.

Martin Sasse wird dieses Mal zu seinem eigenen großen Bedauern nicht dabei sein: "So ein Sch... Jetzt kann ich leider nicht mitspielen am nächsten Sonntag bei unserem heissgeliebten Weihnachtskonzert bei euch. Der Pianist der HR-Big Band ist krank und ich bin von morgen bis einschl. nächsten Sonntag engagiert für Proben und 4 Konzerte." An seiner statt spielt Jerry Lu.

Matthias Strucken vibraphone 
Martin Sasse piano 
Jerry Lu piano 
Jochen Schaal bass 
Mathias Kornmaier drums 

arrow Januar/312016 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Federation of the Groove
event image

Photo: Gerhard Richter

Mit großer Leidenschaft und Konzentration auf den Rhythmus präsentieren Mezzoforte Gitarrist Bruno Müller und "Tausendsassa" Martin Sasse Klassiker der Funk- und Jazzgeschichte. Angereichert mit einigen Eigenkompositionen und unterstützt von einem exzellenten "Drum and Bass"-Gespann werden sie das ABS zum "Kochen" bringen.

Federation of the Groove: Topspin auf YouTube

Martin Sasse piano 
Bruno Müller guitar 
Claus Fischer e-bass 
Hendrik Smock drums 

arrow Dezember/202015 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Matthias Strucken | Milt Jackson Project
event image

Zum vierten Mal in Folge bei Real Live Jazz die vorweihnachtliche Hommage an einen der großen Vibraphonisten des Modern Jazz und Mitbegründer des "Modern Jazz Quartet".

Mit dem "Milt Jackson Project" legt Matthias Strucken vor allem den Schwerpunkt auf die Musik, die Jackson in den 70ern bis 90ern mit Künstlern wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder Ray Brown gespielt und veröffentlicht hat : soulige, bluesige und zum Teil funkige Stücke mit viel Raum für Improvisationen.

Matthias Strucken vibraphone 
Martin Sasse piano 
Jochen Schaal bass 
Leif Battermann drums 

arrow Dezember/212014 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Matthias Strucken / Milt Jackson Project
event image

Zum dritten Mal in Folge bei Real Live Jazz die vorweihnachtliche Hommage an einen der großen Vibraphonisten des Modern Jazz.

Milt Jackson Project (MJP) - so heißt die Formation, mit der sich der Vibraphonist Matthias Strucken seinem musikalischen Idol zuwendet: dem legendären Jazz-Vibraphonisten Milt Jackson, der als Mitbegründer des Modern Jazz Quartetts (MJQ) berühmt wurde.

Matthias Strucken vibraphone 
Martin Sasse piano 
Jochen Schaal bass 
Leif Battermann drums 

arrow Dezember/222013 19:30
A B S
DEU Köln 50939 Gottesweg 135

Matthias Strucken/Milt Jackson Project
event image

Milt Jackson Project (MJP) - so heißt die Formation, mit der sich der Vibraphonist Matthias Strucken seinem musikalischen Idol zuwendet: dem legendären Jazz-Vibraphonisten Milt Jackson, der als Mitbegründer des Modern Jazz Quartetts (MJQ) berühmt wurde.

Das Milt Jackson Project legt vor allem den Schwerpunkt auf die Musik, die Milt Jackson in den 70ern bis 90ern mit Künstlern wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder Ray Brown gespielt und veröffentlicht hat: soulige, bluesige und zum Teil funkige Stücke mit viel Raum für Improvisationen.

Gemeinsam mit Martin Sasse (Piano), Matthias Akeo Nowak (Kontrabass) und Leif Battermann (Schlagzeug) bringt Matthias Strucken diese Musik, die bei vielen Jazzfans in den Plattenschränken steht, aber leider sehr selten "live" aufgeführt wird, wieder auf die Bühne.

Matthias Strucken vibraphone 
Martin Sasse piano 
Jochen Schaal bass 
Leif Battermann drums 

zurück
Liste aller Musiker